Wochenrückblick KW 16

Java 9 Big Kill Switch, Angular 5 und Maven – unsere Top-Themen der Woche

Kypriani Sinaris

© Shutterstock.com / Bohbeh

Die Karwoche liegt hinter uns, einige haben Urlaub genommen, die Zeit mit der Familie oder einfach mal entspannt auf dem Sofa verbracht. Aber nicht alle! Neben neuen Releases für Maven und Gradle haben uns fleißige Entwickler mit noch mehr News aus der Java-Welt versorgt – wie jede Woche zusammengefasst in unserem Wochenrückblick.

Maven 3.5 ist da

Von Version 3.3.9 – zack- auf die 3.5: So schnell geht’s bei Maven. In der vergangenen Woche veröffentlichten die Entwickler eine neue Version des Build Management Tools. Alle Neurungen haben wir Ihnen in der News zu Maven 3.5 zusammengefasst.

Debatte um den „Big Kill Switch“ im Jigsaw-Projekt

Mit dem sogenannten „Big Kill Switch“ soll es möglich werden, die im Rahmen des Java-9-Projekts Jigsaw vorgesehene Kapselung interner APIs zu umgehen. Oracle gab diesen Plan schon Ende März bekannt. Im ausführlichen JAXenter-Interview gab in der letzten Woche auch Uwe Schindler, Java-9-Kenner, seine Einschätzung dazu ab. Auf die Frage, ob der Kill Switch eine gute Idee sei, argumentiert er:

Uwe Schinlder

Darüber kann man streiten! Fakt ist, dass seit Java 9 Build 163 der Kill-Switch eingebaut ist, und da es der erste “Feature-Complete Developer Preview” Build ist, ändert sich nun auch nichts mehr daran. Der Vorteil ist sicherlich, dass man Software wie Gradle schnell lauffähig machen kann. Aufgrund der ausgegebenen Warnungen kann man schnell eine Liste mit problematischen Zugriffen erzeugen, welche dann an die betroffenen Bibliotheken als “Critical Bugs” gemeldet werden können, so dass diese baldmöglichst gefixt werden.

Man hat ja nur bis Java 10 Zeit, danach ist der Ofen aus! Einerseits wird der Kill Switch die Adoption von Java 9 schneller erlauben, aber andererseits wird das meiner Meinung nach Cowboy-Style-artige “setAccessible everywhere” noch länger am Leben gehalten – und wird weiterhin die Sicherheit unserer Anwendungen untergraben.

Das ganze Interview können Sie hier lesen.

Gradle 3.5 erschienen: Inklusive neuem Build Cache und Kotlin 1.1

Neuigkeiten vom Gradle-Team: Das Build Tool ist vergangene Woche in Version 3.5 erschienen. Und verspricht Entwicklern ein entspannteres Leben: Nicht nur der neue Build Cache, auch Plug-in-Regeln nehmen ihnen einen Teil der Arbeit ab. Außerdem mit von der Partie: Kotlin 1.1.

Angular 5: Einfacher, kleiner, schneller, smoother

Immer nach vorne blicken, das ist der Spirit! Warum also nicht schon neugierig auf Angular 5 blicken, auch wenn Angular 4 gerade erst das Licht der Bildschirme erblickte. In diesem Beitrag zu Angular 5 können wir gemeinsam in die Glaskugel blicken.

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.