Software Delivery Management in Zeiten von COVID-19

Was haben Arbeiten im Home-Office und SDM gemeinsam?

Mike Baldani

© Shutterstock / Marish

Die COVID-19-Pandemie hat alles verändert und dazu geführt, dass Arbeiten im Home-Office mehr denn je verbreitet ist. Vorschriften und Unternehmensrichtlinien schränken nach wie vor das Reisen ein und sorgen dafür, dass eine Vielzahl von Angestellten von zu Hause aus arbeitet. Ein zentraler Aspekt für effektives Remote Working rückt zunehmend in den Fokus: starke Kommunikation.

In der Software-Welt steht die Kommunikation nicht nur im Mittelpunkt der täglichen Arbeit von Einzelpersonen, sondern auch im Mittelpunkt der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen. Die folgenden Tipps und Gedanken sollen Ihnen helfen, besser zu kommunizieren und die Interaktionen im Home-Office als weniger belastend zu erleben. Besonders im Zusammenhang mit der Software-Auslieferung durch Software-Delivery-Management-(SDM)-Systeme werden Ihnen diese Erkenntnisse helfen, wirkungsvoll und erfolgreich zu kommunizieren.

Rituale und Routine sorgen für starke Kommunikation

Persönliche Rituale bauen Stress und Ängste ab. Sie erzeugen eine klare Trennung zwischen Privat- und Berufsleben. Sei es ein morgendliches Bad in einem Gebirgsbach, eine Radtour nach der Arbeit oder das Lesen der Tageszeitung auf dem Balkon beim Kaffeetrinken – all dies kann wesentlich zu einem effektiven, motivierenden und aufbauenden Arbeitsumfeld beitragen. Ein Tapetenwechsel, ein Wechsel der Tätigkeiten oder Empfindungen in einer anderen Umgebung können erstaunliche Auswirkungen auf den Geist und das allgemeine Wohlbefinden haben, die Konzentration verbessern und Stress abbauen. Diese Resultate lassen sich jedoch nicht durch den Wechsel von einem Gerät zu einem anderen erzielen oder dadurch, dass man die arbeitsrelevanten Fenster im Browser schließt, nur um neue Fenster für die Freizeit zu öffnen. Es ist wichtig, einen klaren Schlussstrich zu ziehen und bewusst den Computer, Laptop oder das mobile Endgerät – selbst ein privat genutztes – auszuschalten oder wegzulegen.

Die tägliche Routine sorgt außerdem für das einwandfreie Funktionieren des menschlichen Prozessors – des Gehirns. Persönliche Rituale in Verbindung mit Bewegung, Sonnenlicht und frischer Luft haben nicht nur auf die kognitiven Fähigkeiten eine erstaunliche Wirkung: Die Entscheidungsfindung, das Gedächtnis, die Konzentrationsfähigkeit und die Stimmung werden positiv beeinflusst. So tragen virtuelle Meetings und der Austausch mit Kollegen via Telefon oder Chat-Tools dazu bei, sich sicherer und entspannter zu fühlen. Die Kommunikation lässt sich effizienter gestalten und persönliche Beziehungen am Arbeitsplatz florieren wieder. Dies kommt dem gesamten Arbeitsklima zugute: Ihnen selbst, den Kollegen, den Führungskräften und Ihren Kunden – und schafft gleichzeitig Vertrauen und positive Interaktionen. Vor allem in der aktuellen Situation, in der ein persönliches Treffen, ein kurzes Gespräch unter vier Augen oder nahes Miteinander einfach nicht möglich sind.

Eine starke Kommunikation macht Software-Auslieferung noch effizienter

Gute Kommunikation führt zur Vermeidung von Missverständnissen, wie allgemein bekannt ist. Auch am Arbeitsplatz ist sie wichtig und wird sogar zu einem entscheidenden Faktor, wenn sich der Arbeitsplatz im eigenen Zuhause befindet.

Bei der Bereitstellung von Software bietet reibungslose Kommunikation Vorteile, die über die kollegiale Interaktion oder das Wohlbefinden des Einzelnen hinausgehen und sich auf das Kerngeschäft auswirken. Tatsächlich ist die Kommunikation ein Schlüsselaspekt des Software Delivery Management (SDM). SDM hebt DevOps auf die nächste Ebene und ermöglicht wirksame Kommunikation. SDM verknüpft Entwickler nicht nur mit dem Betrieb, sondern auch mit Entscheidungsträgern und allen Beteiligten innerhalb des Unternehmens – und zwar so, dass sich jeder seiner eigenen Rollen und Verantwortlichkeiten in dem kollaborativen Software-Auslieferungsprozess bewusst ist. Als Ergebnis verschwindet Silo-Denken, die Zusammenarbeit wird verbessert und Frustrationen werden beseitigt. Durch SDM liegt der Schwerpunkt auf den gemeinsamen Zielen, die alle Teams und Funktionen verbinden. 

Die vier Säulen von SDM sind:

  • gemeinsame Daten
  • universelle Einsichten
  • gemeinsame, zusammenhängende Prozesse
  • die Zusammenarbeit aller Funktionen 

Diese Säulen beziehen sich auf vereinheitlichte Daten und gemeinsam genutzte Informationen, die eine bessere funktionsübergreifende Zusammenarbeit ermöglichen und zu starker Kommunikation führen. Dadurch, dass allen Beteiligten eine klare und strukturierte Sicht auf die relevanten Informationen in Echtzeit zur Verfügung steht, wird weniger Zeit damit verbracht, Wege zur gemeinsamen Nutzung der Informationen zu finden, und alle Beteiligten – Produktverantwortliche, Entwicklungsteams und Entscheidungsträger im Unternehmen – können sich voll und ganz auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren, wie Projekte voranzutreiben, von Anwendern gewünschte Produkte und Funktionen zu entwickeln, und Lösungen zu implementieren. Somit lässt sich die Bereitstellung von Software als ein wichtiger, messbarer Faktor für das Erreichen von Geschäftszielen erfassen.

Effizientere Bereitstellungs-Strukturen durch SDM

Die beschriebenen Charakteristiken von Software Delivery Management schaffen optimal abgestimmte, effizientere und effektivere Strukturen bei der Auslieferung. Sie fördern die umfassende Akzeptanz von Produkten sowie Funktionen und liefern einen quantifizierbaren Return on Invest für die Anwender beziehungsweise Kunden sowie dem gesamten Unternehmen. Dies macht die Software-Bereitstellung zu einem wesentlichen Bestandteil des Geschäftsprozesses in Ihrem Betrieb.

Genau wie bei der persönlichen Kommunikation im Home-Office liegt auch bei SDM der Fokus auf Kommunikation, die Missverständnissen vermeidet, die Zusammenarbeit stärkt und eine stressfreiere Umgebung schafft – insbesondere in der aktuellen Situation, in der Software nicht mehr die Welt verschlingt, sondern die Welt rettet.

Geschrieben von
Mike Baldani

Michael Baldani ist Produktmanager bei CloudBees. Er war in den letzten 20 Jahren in der Vermarktung von Software- und SaaS-Lösungen tätig und unterstützte Kunden bei der Bewältigung der Herausforderungen, die ihnen in ihrer täglichen Arbeit begegnen.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: