Kampfansage an die Android-Fragmentierung: ActionBarSherlock 4.0 ist da

Hartmut Schlosser

Android-Entwickler dürfen sich über eine neue Version der Open-Source-Library ActionBarSherlock freuen. ActionBarSherlock ist eine Erweiterung der Android-Kompatibilitätsschicht, die die allgemeine Nutzung des Action Bar Design Pattern über ein einziges API ermöglichen soll.

Laut Chefentwickler Jake Wharton handelt es sich nach nunmehr einem Jahr Entwicklungszeit um die erste „wahre“ Version der Bibliothek. Es soll gelungen sein, die Action Bar aus Android 4.0 (aka Ice Cream Sandwich) komplett auf niedrigeren Android-Versionen nutzbar zu machen. Die Library nutzt dabei, wenn gegeben, die native Action Bar. Anderenfalls wird eine eigene Implementierung über das App-Design gelegt. Das ganze funktioniert für Android-Applikationen ab Version 2.x.

Version 4.0 is a feature-complete backport of the Android 4.0 action bar and its supporting widgets to Android 2.x and up. This allows applications to integrate a 100% API and theme-compatible action bar with extremely little effort.

Das Versprechen lautet, die Fragmentierungsproblematik der Android-Plattform ein Stück weit zu überwinden. Android-Entwickler sollen sich ganz auf die App-Entwicklung konzentrieren können, ohne sich Gedanken über die Anforderungen der verschiedenen Android-Distributionen machen zu müssen.

ActionBarSherlock kann auf der Projektseite kostenfrei bezogen werden. Auch einige Demos kann man sich ansehen, bevor man selbst zur Tat schreitet. Alle Quellcodes sind auch auf der GitHub-Seite verfügbar.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.