JVM Shell CRaSH 1.0 als Webdemo

Hartmut Schlosser

Erst vor wenigen Tagen konnten wir hier auf JAXenter die Verfügbarkeit von CRaSH 1.0 verkünden, einer neuen Shell für die Java Virtual Machine. Nun steht für das Projekt eine Webdemo bereit, in der man die Befehle ausprobieren kann, beispielsweise:

  • log – zur Erzeugung und Manipulation von Logger
  • thread – zum Stoppen, Starten und Anzeigen von VM Threads
  • system gc – zum Aufruf des Garbage Collectors
  • system propls – zum Auflisten der VM System Properties
  • jdbc – zur Manipulation von JDBC-Datenbanken

CRaSH steht für Common Reusable Shell und soll eine einfache Möglichkeit zur JVM-Manipulation zur Verfügung stellen. Die Shell wird in eine Java Runtime deployed und stellt dann Interaktionsmöglichkeiten mit der JVM her. Anweisungen werden in Groovy geschrieben. CraSH verfügt über SSH und Telnet Connectivity, einen Standalone-Modus und einen Attach Mode sowie ein zuschaltbares Authentifizierungssystem. Weiterhin wird ein Java Content Repository Plug-in für eXo JCR und Jackrabbit Server angeboten.

CRaSH steht unter der GNU Lesser GPL zum kostenfreien Download bereit.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.