Was ist los bei den Java User Groups?

JUG Alert: Die RheinJUG stellt sich vor, die IntelliJ-Trickkiste und aktuelle Termine

Dominik Mohilo

Das ist er also, der letzte JUG Alert in diesem Jahr. Kaum zu glauben, dass seit dem ersten „Alert“ bereits sechs Monate ins Land gezogen sind. Wir hier in der Redaktion wünschen allen Mitgliedern der Java User Groups da draußen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Auf spannende Vorträge, tolle Veranstaltungen und viele neue Kontakte im Jahr 2017!

Vorschau: Die letzten JUG-Termine 2016

13. Dezember

JUG Bodensee: Moderne Fachanwendungen mit OpenDolphin

Fachanwendungen sollen die Produktivität von Spezialisten erhöhen. Dazu benötigt man eine moderne Visualisierung und Möglichkeiten für graphische Direktmanipulation. Java Champion Dierk König zeigt, wie OpenDolphin diese Anforderungen adressiert.

JUG Schweiz (CH): Einführung in WebComponents (anschliessend Weihnachtsapero)

In diesem Vortrag vermittelt Marcus Fihlon den Sinn der Web Components und zeigt, wie Web-Entwickler mit dessen Hilfe effizient moderne, einfach zu wartende Webseiten und Webanwendungen erstellen können. Einen großen Teil des Vortrags nimmt die Demo ein, in der er mittels riskantem Live Codings den Einsatz von Web Components genauso am praktischen Beispiel zeigt, wie die Entwicklung eigener Komponenten.

JUG Hamburg: Moderne Gestaltung für den Java-Desktop

Karsten Lentzsch zeigt frische Gestaltung für Java, die man mit Swing, SWT und JavaFX umsetzen kann und die beim Übergang von Desktop zu Web hilft. An vielen Bildschirmbeispielen zeigt er realistische und günstig machbare Überarbeitungen von Geschäftsanwendungen.

14. Dezember

JUG Hannover: Was Sie schon immer über Code Reviews wissen wollten, …

Warum machen Entwickler Code Reviews? Sollten wir das auch machen? Warum machen eigentlich nicht alle Teams Code Reviews? Und wie machen eigentlich andere Teams Reviews? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Tobias Baum in seinem Talk bei der Java User Group Hannover.

JUG Bielefeld: Stammtisch

Die Java User Group Bielefeld vermisst den Wissensaustausch mit anderen Java-Entwicklern. Daher veranstaltet sie, fernab von jeder Marketingveranstaltung, einen Abend zum Quatschen, Zuhören, Lernen und Lehren. Hierzu ist jeder eingeladen.

15. Dezember

JUG Schweiz (CH): Polyglot on the JVM with Graal

In seiner Session bei der Java User Group Switzerland in Zürich gibt Thomas Wuerthinger einen Überblick über die neuen Möglichkeiten, die Graal für eine nahtlose Sprach-Interoperabilität bei sehr guter Performanz der einzelnen Sprachen mit sich bringt. Er wirft außerdem einen Blick auf Substrate VM.

JUG Nürnberg (Region): Reaktiv statt nur aktiv – Couchbases Java-SDK

Couchbase Server ist ein verteiltes und dokumentenorientiertes NoSQL-Datenbanksystem mit Schwerpunkten auf Flexibilität, Performanz, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit. David Maier geht in seinem Talk kurz auf die Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von RxJava ein, um dann zu erläutern, wie das Couchbase-Client-SDK aufgebaut ist und mit RxJava verwendet werden kann.

Java User Group Düsseldorf / RheinJUG: Potemkinsche Dörfer: Unit-Testing mit JMockit

Ohne ein leistungsfähiges Mocking-Framework findet das Schreiben von Unit-Tests eher nicht statt. Mit Mockito ist ein solches Framework etabliert, das schon seit Jahren gute Dienste leistet. Aber es gibt tatsächlich eine Alternative, die Dr. Thomas Greve und Nadja Breer noch etwas besser gefällt und die sie bei der RheinJUG vorstellen möchten: JMockit.

21. Dezember

JUG Hamburg: Weihnachtsvortrag

Wer der Speaker des Weihnachtsvortrags der Java User Group Hamburg in diesem Jahr sein wird, verrät die Organisationsleitung nicht. Aber eine allgemeine Zufriedenheit aller Teilnehmer stellen die Veranstalter trotzdem in Aussicht.

JUG Frankfurt: Ein Geduldsspiel! Das 1000-Module-Puzzle für Entwickler – Das neue Modulsystem Jigsaw in Java 9

Martin Lehmann, Dr. Rüdiger Grammes und Dr. Kristine Schaal erläutern bei ihrem Vortrag in Frankfurt die Grundlagen von Jigsaw. Sie zeigen außerdem Motive und Ziele für die Einführung eines Modulsystems. Anhand von Code-Beispielen erläutern sie, wie das Modulsystem aussieht und welche wichtigen Designentscheidungen getroffen wurden.

Porträt: Die RheinJUG stellt sich vor

Die Düsseldorfer Java User Group wurde 2005 von Michael Jastram gegründet und war damals die erste im Rheinland. Von Anfang an war außerdem Jens Bendisposto dabei und die Gruppe wuchs recht schnell sehr stark. Der Umzug in einen größeren Hörsaal in der Heinreich-Heine-Universtität Düsseldorf folgte, um die zahlreichen Zuschauer angemessen unterzubringen. Mittlerweile ist die Mailingliste auf etwa 1.000 Mitglieder angewachsen. Ende 2007 benannte sich die Düsseldorfer Java User Group in RheinJUG Düsseldorf um und Ende 2008 wurde die RheinJUG zum eingetragenen Verein. Anfang 2014 übernahm schließlich Lukas Ladenberger den Posten als 1. Vorsitzender.

Die RheinJUG Düsseldorf ist heute eine von vielen Java User Groups weltweit und organisiert Veranstaltungen im Bereich Java wie etwa Vorträge und Workshops. Eingeladen sind alle Java-Interessierten, egal ob Profis oder Privatleute. Es gibt keine Mitgliedschaft; die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Der Verein hat zwölf feste Mitglieder, im Durchschnitt besuchen etwa 80 Zuhörer die Vorträge.

Logo der RheinJUG / Quelle: RheinJUG

Logo der RheinJUG / Quelle: RheinJUG

Allen, die beruflich oder privat mit Java zu tun haben, bietet die RheinJUG aktuelle Informationen sowie die Möglichkeit, neue interessante Kontakte zu knüpfen. Etwa acht- bis zehnmal jährlich finden dazu an der Heinrich-Heine-Universität hochqualitative Fachvorträge und Workshops zum Thema Java statt, die nach amerikanischem Vorbild strukturiert sind:

Grundsätzlich öffnen die Türen zum Veranstaltungsraum etwa eine halbe Stunde vor offiziellem Beginn, die Zeit kann dann für Networking, Essen und Trinken genutzt werden. Die Verköstigung ist dabei kostenfrei und wird üblicherweise von den Veranstaltern gestellt. Vor Beginn des Fachvortrags gibt es Ansagen, Mitteilungen und oft Verlosungen. Nach den Vorträgen finden normalerweise so genannte Afterwork-Partys mit Freibier statt, die sich bis in die späten Abendstunden ziehen können.

Die Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität bietet der RheinJUG, neben der Örtlichkeit, noch weitere Vorteile: So werden alle Vorträge auf Video aufgezeichnet und kostenlos der Community zur Verfügung gestellt. Alle Videos können auf der Homepage der RheinJUG gefunden werden. Studenten der Informatik an der Heinrich-Heine-Universität können zudem Creditpoints (CP) für den Besuch von RheinJUG-Veranstaltungen bekommen.

lukasOhne die Community wäre die RheinJUG nicht das, was sie heute ist. Was die RheinJUG morgen sein wird, könnt ihr direkt mit beeinflussen. Zwar haben wir es seit der Gründung Ende 2005 weit gebracht – aber mit dem Wachstum kommt auch mehr Arbeit. Gesucht werden daher Leute, die uns bei der Organisation unterstützen. Egal, ob mit wenig oder viel Zeit, oder mit Ideen, die man mit der Java User Group umsetzen kann – wir freuen uns über jede Hand. Es macht Spaß und es ist leicht – warum also nicht?

— Lukas Ladenberger, RheinJUG

Auch ehrenamtlich engagiert sich die RheinJUG: Anfang 2010 wurde erstmalig eine Spendendose aufgestellt (damals war das Erdbeben in Haiti der Anlass). Inzwischen hat die Java User Group beschlossen, auf allen Veranstaltungen für einen wohltätigen Zweck zu sammeln. Dazu hatten die Veranstalter einen festen Partner gesucht und sind mit der Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. an den Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in der Nähe fündig geworden.

Alle Informationen zur RheinJUG gibt es auf der Webseite der Java User Group, über aktuelle Termine und Treffen kann man sich außerdem auf Meetup informieren. Auf Twitter findet man die Düsseldorfer Java-Enthusiasten unter dem Handle rheinjug, das Gleiche gilt für Facebook.

Unser Eventkalender

Damit Ihr immer einen guten Überblick über die Aktivitäten der JUGs und andere Veranstaltungen habt, haben wir einen Eventkalender für euch erstellt. Solltet Ihr Termine vermissen oder ein eigenes Event in unserem Kalender platzieren wollen, schreibt uns einfach eine E-Mail an dmohilo@sandsmedia.com mit Name, Veranstaltungsort, Organisatoren, einer Kurzbeschreibung und einem Link (falls vorhanden) zu weiteren Informationen oder zur Anmeldeseite. Wir tragen eure Events gerne in den Kalender ein.

Rückschau: das war los in den JUGs

JUG Bremen / Oldenburg: IntelliJ IDEA Trickkiste – Ein Entwickler packt aus

Die Leistungsfähigkeit moderner IDEs ist Segen und Fluch zugleich. Arbeite ich wirklich effizient damit? Kenne ich alle notwendigen Kniffe? Yann Cébron zeigte im Rahmen einer Live-Demonstration einige – auch unbekanntere – Features und Techniken auf, die einem in der täglichen Arbeit mit Entwicklungsumgebungen weiterhelfen können. Der Vortrag richtete sich sowohl an erfahrene Benutzer als auch an Neueinsteiger/Interessierte.

yann_cebronYann Cébron ist seit 2002 nicht nur begeisterter Nutzer von IntelliJ IDEA, er entwickelte im Laufe der Zeit auch eine Reihe von Plug-ins dafür. Seit vier Jahren ist er nun für dessen Spring Framework Support sowie das Plug-in SDK verantwortlich – zu beidem hält er auch regelmäßig Vorträge bei Konferenzen im In- und Ausland. In der JUG Hannover und beim JavaForumNord war er von Anfang an als Mitorganisator dabei.

Die JUGs im deutschsprachigen Raum

Die JUGs in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die JUGs in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

JUG Augsburg Homepage
JUG Berlin Brandenburg Homepage @jugbb
JUG Bielefeld Homepage
JUG Bodensee Homepage @jugbodensee
JUG Bremen Homepage @jugbremen
JUG Darmstadt Homepage @JUG_DA
JUG Deutschland Homepage @JUG_DE
JUG Dortmund Homepage @Jug_DO
JUG Düsseldorf – RheinJUG Homepage @rheinjug
JUG Essen Homepage @JUG_Essen
JUG Frankfurt Homepage @jugffm
JUG Freiburg Homepage
JUG Görlitz Homepage @jug_gr
JUG Göttingen Homepage @JUG_DE
JUG Hamburg Homepage @jughamburg @jughh
JUG Hannover Homepage @jugHannover
JUG Hessen – Kassel Homepage
JUG Kaiserslautern Homepage @JUG_KL
JUG Karlsruhe Homepage @jugka
JUG Köln – Cologne Homepage @jugcologne
JUG Eureg Maas-Rhine Homepage @euregjug
JUG Mannheim Homepage @majug
JUG München Homepage
JUG Münster Homepage @Jug_MS
JUG Nürnberg Homepage @JUGNBG
JUG Nürnberg (region) Homepage
JUG Ostfalen – BS/WOB Homepage @jug_ostfalen
JUG Rostock Homepage
JUG Ruhrgebiet – RuhrJUG Homepage @ruhrjug
JUG Saarland Homepage @jugsaar
JUG Saxony Homepage @jugsaxony
JUG Stuttgart Homepage @jug_stuttgart
JUG Switzerland Homepage @jugch
JSUG Austria Homepage @jsugtu
eJUG Austria (Linz) Homepage @eJUG
JUG Graz Homepage @juggraz

Eure JUG ist nicht dabei? – Meldet euch bei uns via Mail an dmohilo@sandsmedia.com

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: