Testing

Jubula 8.2: Neue Aktionen für die Eule

Melanie Feldmann

©Shutterstock / Alan Tunnicliffe

Das Testingtool Jubula bündelt im Release 8.2 alle Verbesserungen der Beta-Versionen 8.1 im Januar. Es kamen einige neue Aktionen hinzu. Zusätzlich hat sich die Performance beim Öffnen von Testergebnissen verbessert.

Entwickler können in der Jubula Client API nun eigene Erweiterungen hinzufügen, und auch GEF Figures ansprechen. Im GEF-Toolkit sind außerdem neue Aktionen hinzugefügt worden.  Für JavaFX gibt es jetzt mehr Aktionen auf Tree-Tables und für Toolkit-Überprüfungen.  Für SWT/RCP wurden ebenfalls Aktionen für Tooltip-Überprüfungen und Eigenschaft-Überprüfungen hinzugefügt. In HTML ist es nun möglich mit nativen Bestätigungsdialogen umzugehen.

Jubula ist ein Cross-Plattform Open-Source Testautomatisierungstool mit dem man funktionale Tests ohne Programmierkenntnisse schreiben kann. Jubula unterstützt die Toolkits: Swing, RCP, GEF, HTML, JavaFX und iOS. Die BREDEX GmbH entwickelt und vertreibt Testtools seit 2005. Sein Vorgänger GUIdancer steht seit 2013 der Open Source Community zur Verfügung und wird als Jubula weiter entwickelt.

Zum Download und der Dokumentation von Jubula geht es hier lang zur Eclipse Foundation. Ein Getting-startet-Beitrag findet sich im RCP-Vision-Blog.

Aufmacherbild: Photograph of a white faced scops owl von Shutterstock / Urheberrecht: Alan Tunnicliffe

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: