JRuby 9000 mit Kompatibilität mit Ruby 2.2

JRuby 9000 mit neuer Laufzeit

Moritz Hoffmann

(c) shutterstock.com / s_e

JRuby ist eine Ruby-Implementierung für die JVM, die vor allem Nebenläufigkeit, Schnelligkeit und Top-Notch-Garbage-Collectors für die Multiparadigmensprache bringen soll. Nach mehreren Jahren Entwicklungsarbeit, während der über 5000 Commits beigesteuert wurden, ist nun die neunte Hauptversion JRuby 9000 erschienen, welche mit einigen neuen Features aufwartet. Dazu gehört unter anderem die begrenzte Kompatibilität mit Ruby 2.2.

Seit JRuby 7 verfolgten die JRuby-Entwickler die Idee, auf nur einer Laufzeit Support für viele verschiedene Kompatibilitätslevel anzubieten. Das daraus entstehende interne Chaos in der Method-Benennung sorgte bei den Usern für Verwirrung, vor allem bei Bug-Reports und Method-Aufrufen. Diese Schwierigkeiten sollen mit JRuby 9000 der Vergangenheit angehören. Alle weiteren Releases der nun eröffneten 9.x-Reihe werden ausschließlich Ruby 2.2 unterstützen. Feature-Aktualisierungen im Falle neuer Ruby-Versionen sind allerdings vorgesehen.

Ein weiteres Haupt-Feature ist die neue Laufzeit. Sie basiert teilweise auf den Erfahrungen des Softwareingenieurs Subramanya Sastry. In seiner Doktorarbeit hatte Sastry den Entwurf eines Java-Compilers vorgelegt, der zur statischen Optimierung beitragen soll. Die Geschwindigkeit der Laufzeit hat sich im Vergleich zu JRuby 1.7 kaum verändert, allerdings werden wesentliche Verbesserungen in der Performance in Aussicht gestellt.

Außerdem wurden die Process- und IO-Subsysteme im Hinblick auf das POSIX-Verhalten verbessert. Dabei war das Ziel, JRuby mit nativ operierenden Subsystemen auszustatten, um wirkliche Java-Kompatibilität herzustellen. Bislang waren bei der Ausführung von Java-Anwendungen viele JRuby-APIs in Abstraktionslayern versteckt. Die Entwickler verkünden nun, die erste POSIX-freundliche JVM-Sprache anbieten zu können.

Für die Installation stehen je nach Betriebssystem verschiedene Optionen bereit. Für Windows-Nutzer wird der Windows Executable Installer empfohlen, für Linux und Mac die Nutzung der RVM über GitHub. Dort ist auch ein How-to-Start-Guide zu finden. JRuby erscheint unter anderen unter der Eclipse Public License.

Aufmacherbild: The Garnet via Shutterstock.com
Urheberrecht: S_E

 

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: