JRebel for MyEclipse erschienen

Hartmut Schlosser

ZeroTurnaround und Genuitec haben die Verfügbarkeit von „JRebel for MyEclipse“ bekannt gegeben, eine Integration des Java-Werkzeugs JRebel in die Entwicklungsumgebung MyEclipse. Mit JRebel lassen sich die Effekte von Quellcodeveränderungen direkt während der Entwicklungszeit beobachten, ohne dass eine Applikation neu gebaut oder deployed werden muss. MyEclipse ist eine kommerzielle J2EE-IDE und Webentwicklungs-Toolsuite auf Basis der Eclipse-Plattform, die u.a. Unterstützung für UML, Ajax, Web, Web Services, J2EE, JSP, XML, HTML 5, Struts, JSF, Java Persistence und EJB bietet.

In JRebel for MyEclipse lassen sich über einen speziellen Konfigurationswizard Einstellungen zum Plug-in und zum verwendeten Application Server vornehmen. Unterstützt werden IBM WebSphere, Oracle WebLogic, Apache Tomcat, JBoss Application Server, GlassFish, Jetty und andere.

Das Plug-in steht in einer 30tägigen Testversion auf der Projektseite zum Download bereit. Das JRebel-for-MyEclipse-Paket wird zu einem Einführungspreis von jährlichen 165 US-Dollar angeboten.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.