Suche

JRebel 5.4.2 mit Plug-in-Updates für Eclipse und IntelliJ IDEA

Hartmut Schlosser

Ein Update für das Werkzeug JRebel ist erschienen. Die Version 5.4.2 bringt neben einigen Verbesserungen bei den Spring- und JSF-Plug-ins aktualisierte Fassungen der IDE-Integrationen für Eclipse und IntelliJ IDEA.

Eclipse-User erhalten eine neue Möglichkeit, JRebel Agents in Application Servern zu installieren. Zudem wurde das seit September verfügbare Setup Utility direkt in das IDE Plug-in integriert.

Generalüberholt wurde das IntelliJ IDEA Plug-in. Hier soll u.a. ein neues JRebel Tool Window eine bessere Übersicht und Kontrolle über die Fernzugriff-Funktionen in JRebel Remoting ermöglichen.

JRebel ist ein Plug-in für die Java Virtual Machine (JVM), das das unmittelbare Nachladen von Java-Klassendateien ohne ein Redeployment bzw. Starten einer Debugging-Session ermöglicht. Das Dateisystem wird konstant auf Quellcode-Veränderungen hin untersucht, Updates werden unmittelbar In-Memory durchgeführt. Die Java-Programmierung soll mit JRebel produktiver werden, da die Vorteile schneller Turnaround-Zeiten dynamischer Sprachen auch für Java erschlossen werden. 2011 hat JRebel den JAX Innovation Award in der Kategorie „Most Innovative Java Technology“ gewonnen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.