JRebel 4.0 ist da

Mirijam Lorenz

Das JRebel-Team hat die Verfügbarkeit von JRebel 4.0. bekannt gegeben. Die wichtigsten Features der Version 4.0 sind voller Support für das Nachladen von Änderungen an EJBs 3.x, einschließlich dem On-the-Fly-Hinzufügen von @EJB-Referenzen auf WebLogic, WebSphere, JBoss und Glassfish. Offiziellen Support gibt es außerdem für HotSwap, zudem soll die Integration von Hibernate Validator und Spring Security überarbeitet worden sein. Die Test Suite unterstützt rund 35 Frameworks und eine Vielzahl an Servern. Version 4.0 enthält außerdem vollen Seam 2.x Support.

JRebel überwacht und erkennt Änderungen an Java-Klassen im laufenden Betrieb und kann veränderte Klassen automatisch nachladen. Für JRebel stehen Evaluationslizenzen für Eclipse und freie Lizenzen für Open-Source- und Scala-Entwickler zur Verfügung. Alle Änderungen finden sich ausführlich beschrieben im Changelog.

Geschrieben von
Mirijam Lorenz
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.