So ticken die Java-Entwickler!

JetBrains-Umfrage: Diese Programmiersprachen sprechen Java-Entwickler

Katharina Degenmann

© Shutterstock / Paulista

Des Java-Entwicklers liebstes Spielzeug ist die IDE. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der Java Learning Topic Report 2018 von JetBrains. Wir haben uns angesehen, welche Programmiersprachen, Fähigkeiten und Java-Versionen für Java-Entwickler sonst noch wichtig sind.

Für seine Java-Umfrage hat JetBrains weltweit 1.500 Java-Entwickler, darunter 21 Prozent aus Deutschland, zu Technologie-Trends und Vorlieben befragt. Neben bevorzugten Programmiersprachen war unter anderem die präferierte Java-Version ein Thema.

Diese Programmiersprachen sprechen Java-Entwickler

Welche Programmiersprachen verwenden Java-Entwickler wohl am meisten? Der Platz 1 ist natürlich keine große Überraschung: Java. Bei 100 Prozent Umfrage-Teilnehmer steht Java steht an erster Stelle. Platz 2 hingegen ist schon interessanter. Bei knapp der Hälfte der Java-Entwickler kommt JavaScript (54 Prozent) regelmäßig zum Einsatz. Aber auch SQL (47 Prozent) und HTML/ CSS (45 Prozent) finden Anwendung.

Auch in der Kategorie der wichtigsten Sprachen macht Java (76 Prozent) den ersten Platz. Allerdings setzen auch 17 Prozent der Teilnehmer auf eine andere Programmiersprache. 5 Prozent priorisieren Kotlin und 3 Prozent Python.

In den nächsten 12 Monaten in eine andere Sprache zu migrieren bzw. eine andere Sprache zu nutzen, steht bei etwa der Hälfte der Entwickler (Prozent) nicht auf der Agenda. Bei 17 Prozent hingegen schon, und dann soll es am liebsten Kotlin sein – gefolgt von Python und Go.

Quelle: Java Learning Topic 2018

Alle wollen Java 8

Geht es um Java-Versionen, leuchtet am Java-Firmament ein großer Stern: Java 8. Beinahe 90 Prozent der Teilnehmer verwenden regelmäßig die Version 8 der Programmiersprache. Mit weitem Abstand folgen Java 7 (19 Prozent) sowie Java 9 (16 Prozent) und Java 10 (16 Prozent).

Eine weitere Vorliebe der Java-Entwickler zeigt sich in den Entwicklungswerkzeugen. Insgesamt 92 Prozent nutzen eine IDE, lediglich 8 Prozent greifen auf einen Editor zurück. Wie die Studie ebenfalls offenlegt, ist Code Completion das beliebteste Feature der Java-Entwickler in Bezug auf die IDE.

Die Skills der Java-Entwickler

Weitgehend Einigkeit besteht bei den Umfrage-Teilnehmern, wenn es um Skills geht. Genauer gesagt um Skills, die für die aktuelle berufliche Position wichtig sind. 74 Prozent halten Software Design Patterns für ein wichtiges Know How, um in ihrer Position erfolgreich arbeiten zu können. 69 Prozent sehen in Java-Sprachkenntnissen einen Erfolgsfaktor. Als drittwichtigste Fähigkeiten gelten Algorithmen und Datenstrukturen.

Geht es darum, welche Fähigkeiten Java-Entwickler gerne verbessern würden, stehen Algorithmen und Datenstrukturen ganz oben auf der Wunschliste.

Und dass Fähigkeiten und Kenntnisse für Java-Entwickler einen hohen Stellenwert besitzen, spiegelt sich auch in der Zeit wider, die Java-Entwickler in den Ausbau ihrer Fähigkeiten investieren. Über 40 Prozent der Befragten investieren zwischen drei und acht Stunden pro Woche in ihre persönliche Weiterbildung. Fast 30 Prozent nehmen sich immerhin noch ein bis zwei Stunden Zeit dafür.

Für die Mehrheit der Befragten (84 Prozent) sind Neugier und das Interesse am Dazulernen die größte Antriebsfeder. Aber auch der Wunsch nach Verbesserung spielt eine entscheidende Rolle (80 Prozent).

Alle weiteren Ergebnisse und Informationen des Surveys stehen auf dem JetBrains Blog zum Nachlesen bereit.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: