Jelastic Cloud integriert Apache TomEE

Hartmut Schlosser

Die PaaS-Umgebung Jelastic unterstützt ab sofort den Java-EE-Server Apache TomEE. Mit der TomEE-Integration erhöht sich die zur Verfügung stehenden Server-Optionen, die bereits Glassfish, Apache Webserver, Tomcat und Jetty umfassen. Mit TomEE soll es insbesondere möglich werden, das Java EE 6 Webprofil auf einfache Art und Weise zu nutzen.

David Blevins, Gründer des TomEE-Projektes, kommentiert diesen Schritt damit, dass Jelastic schon immer eine gute Tomcat-Integration aufgewiesen hat. Mit der Integration von TomEE, das bekanntlich den Tomcat-Server um Komponenten des Java-EE-Webprofils ergänzt, beweise Jelastic nun Weitsicht.

Laut Dmitry Sotnikov, COO von Jelastic, war die TomEE-Unterstützung eines der am häufigsten angefragten Features aus der Community.

TomEE bietet Java EE-Compliance mit dem Speicherbedarf und der Anlaufdauer eines Tomcat Servers und ist daher die erste Wahl für alle Cloud-Plattformen, die mit Tomcat arbeiten. Und nachdem wir letztes Jahr die Integration von TomEE in Jelastic angekündigt hatten, war das Feedback absolut überwältigend. TomEE ist schlank und doch mächtig und daher die perfekte Wahl für eine Cloud Hosting Plattform.

Jelastic ist eine PaaS-Lösung für Java- und PHP-Applikationen sowie für virtuelle Server. Die Jelastic Cloud wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv vom Internet Service Provider dogado angeboten, der das dazugehörige Hosting ausschließlich in deutschen Rechenzentren betreibt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.