Jelastic 1.8.2 erweitert Usability und Flexibilität

Judith Lungstraß

Version 1.8.2 der Jelastic PaaS (Platform-as-a-Service), einer Cloud-Hosting-Lösung für Java, ist erschienen. Die Plattform lässt Java-Anwendungen in der Cloud laufen und skaliert sie ohne Veränderungen im Code. Die neue Version kommt mit einigen neuen Features und Verbesserungen, vor allem im Bereich Usability und Flexibilität.

Ab jetzt bekommt jeder Nutzer seinen eigenen Elastic VDS (Virtual Dedicated Server) mit eingebautem Ajax SSH Server. Hierauf kann man seine eigene Software installieren und Veränderungen am System durchführen. Es ist möglich, jeden VDS unabhängig zu konfigurieren und neu zu starten. Auch nicht-Java-Komponenten, die eine Anwendung eventuell braucht, können hier hinzugefügt werden.

Durch den neuen Memcached Node kann man jetzt den Speicher besser nutzen. Das sorgt dafür, dass dynamische Web-Anwendungen schneller laufen. Außerdem hat das Dashboard Interface einige neue Elemente bekommen und Umgebungen lassen sich jetzt auch ohne Application Logic Nodes erstellen.

In Deutschland ist Jelastic 1.8.2 schon über Dogado verfügbar. Meldet man sich auf der Jelastic-Website an, kann man die neuen Features kostenlos ausprobieren.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.