Suche

JDK Bugs werden neu angeordnet: Komponenten und Subkomponenten in JIRA

Judith Lungstraß

Erst kürzlich hat man sich daran gemacht, JDK Bugs vom Legacy Bug Tracking System hin zu JIRA zu migrieren. Eine der dabei entstandenen Aufgaben war es, diese Bugs neu zu klassifizieren, bewegte man sich doch von einer dreistufigen Systematik mit Produkt, Kategorie und Unterkategorie im Legacy System zu einem zweistufigen Schema mit Komponenten und Subkomponenten in der JDK JIRA-Instanz.

Dabei wurde Oracles System zum Bug Tracking stark vereinfacht. Über 450 Legacy-Unterkategorien wurden in 120 JIRA-Subkomponenten einsortiert, die sich auf insgesamt 17 Komponenten verteilen. Um einen besseren Überblick zu schaffen, hat man sich an folgende Regel gehalten: Damit eine Unterkategorie als eigenständige Einheit behalten werden konnte, musste sie mindestens 50 Bugs beinhalten.

Eine Auflistung der wichtigsten Komponenten und Subkomponenten im JDK JIRA-Projekt können Sie im verlinkten Oracle Blog einsehen. Dazu gibt es passende Angaben, welche OpenJDK-E-Mail-Adressen für welche Bereiche zuständig sind.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.