JDK 7: Developer Preview ist da

Hartmut Schlosser

Die Builds für Meilenstein Nr. 12 des JDK 7 stehen bereit. Es handelt sich um die sogenannte Developer Preview, die dazu bestimmt ist, von einer großen Anzahl von Entwicklern und Endverbrauchern getestet zu werden. Wie Oracle-Entwickler Mark Reinhold mitteilt, sollen seit dem letzten Meilenstein-Release im Januar 2011 456 Bugs behoben worden sein.

Der erste Meilenstein für JDK 7 wurde im Januar 2009 erreicht. Unter den seither umgesetzten Ergänzungen befinden sich:

  • JSR 292: Unterstützung für dynamisch typisierte Sprachen („InvokeDynamic“)
  • JSR TBD: Kleine Sprachverbesserungen aus dem Project Coin
  • Upgrade der Class-Loader-Architektur
  • Methode zum Schließen eines URLClassLoader
  • Concurrency und Collections Updates (inklusive Fork/Join Framework)
  • Unicode 6.0
  • Locale Enhancements (IETF BCP 47 & UTR 35)
  • JSR 203: Neue I/O APIs („NIO 2“)
  • TLS 1.2
  • Elliptic-Curve Cryptography (ECC)
  • JDBC 4.1
  • Translucent & Shaped Windows
  • Heavyweight/Lightweight Component Mixing
  • Swing: Nimbus Look-and-Feel
  • Swing: JLayer Component
  • Update des XML Stacks (JAXP, JAXB, & JAX-WS)

Details zu den Änderungen kann man der OpenJDK-Seite entnehmen.

Reinhold ruft die gesamt Community auf, die aktuellen Builds herunterzuladen und damit zu experimentieren. Feedback kann in den Foren oder über die üblichen Bug-Reporting-Kanäle bis Ende März abgegeben werden.

Der nächste Meilenstein Nr. 13, der gleichzeitig der letzte sein soll, ist für den 2. Juni 2011 angesetzt, bevor der Build-Reigen um die Release-Kandidaten losbricht. Die Verfügbarkeit der finalen Version von JDK 7 ist laut Release-Fahrplan am 28.7.2011 vorgesehen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.