jclouds 1.6.1 als erstes Release im Apache Incubator

Judith Lungstraß

Der Anbieter von Cloud-Diensten für Java-Entwickler jclouds hat mit der Version 1.6.1 sein erstes Release im Apache Incubator zu verzeichnen.

Was neue Features angeht, ist in dieser Version nicht besonders viel passiert, die größten Veränderungen sind stattdessen im Maven groupld zu finden. Dieses wurde von org.jclouds in org.apache.jclouds umbenannt, außerdem ist es von jetzt an mit -incubating gekennzeichnet.

Auch wurden einige Probleme der Vorgängerversionen behoben. Beispielsweise ist der wiederholbare Payload mit InputSupplier ab sofort möglich. Das jclouds-cli Start-Skript wurde dahingehend gefixt, dass es jetzt auch unter Windows stabil läuft. Hinzugefügt wurde der karaf/CLI-Befehl blobstore-blob-exists, die Sandbox-APIs und Sandbox-Provider haben die Entwickler entfernt.

jclouds 1.6.1 kann unter apache.org heruntergeladen werden.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß ist seit Anfang 2012 im Online-Team bei Software & Support Media. Neben ihrem Studium der Buchwissenschaft in Mainz konnte sie erste journalistische Erfahrungen bei einem Online-Reiseführer und einem Sportverein sammeln. Ihr Fachgebiet ist die Microsoft-Welt, von Windows über .NET bis hin zu Windows Phone.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.