JBoss Errai 2.0 erschienen: RIAs mit GWT entwickeln

Hartmut Schlosser

Aus dem Hause JBoss kommt ein RIA-Framework, das vom Compiler des Google Web Toolkit (GWT) Gebrauch macht: Errai. Zur Verfügung stehen Server-seitige Standard APIs wie CDI im Browser. Beispielsweise kann man sich mittels Errai CDI vom Client aus direkt in das Server-seitige Event-System einklinken. Auf der Projektseite wird dies durch folgendes Beispiels demonstriert:

// this is really client code!
@ApplicationScoped
public void App {
  @Inject Event<ClientEvent> clientEvent; 

  public void observeServerEvent(@Observes ServerEvent evt) {
    Window.alert("Received an event from server: " + evt.getMessage());
  }

  // .. //
 
  @UiHandler("button")
  public void handleClick(ClickEvent evt) {
    clientEvent.fire(new ClientEvent("button was clicked!"));
  }
}  

Über ein JAX-RS Modul lassen sich RESTful Services einrichten. Das ErraiBus-System erlaubt das Vermischen von Event-basierter und RCP-basierter Funktionalität.

When leveraging the bus, everything in your app is push, everything is asynchronous!

Gerade erschienen ist Version 2.0 von Errai, ein komplettes Errai-2.0-Package kann man auf der Projektseite herunterladen. Unten stehendes Video zeigt die ersten Schritte mit dem Projekt.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.