JBoss AS ist passé: Der neue Name lautet…

Hartmut Schlosser

Sie haben es vielleicht mitbekommen: Seit Oktober 2012 sucht JBoss einen neuen Namen für seinen Application Server (bisher vor allem als JBoss AS bekannt). Zuletzt hatte man sich auf die fünf Kandidaten BaseJump, WildFly, jBeret, Petasos und Jocron eingeschossen. Jetzt hat die Community entschieden. Ab sofort geht der JBoss AS unter dem Namen „WildFly“ an den Start.

Die Neutaufe des JBoss Server fand auf der JUDCon (JBoss User & Developers conference) in São Paulo statt. Alle Domains, Foren und JIRAs wurden – oder werden momentan – auf den neuen Namen umgestellt. Auch ein Logo haben die JBoss-Server-Bauer schon parat:

Die Umbenennungsaktion steht im Kontext der Neupositionierung von Red Hats Java-Server-Linie. Jüngst wurde die kommerzielle JBoss EAP-Plattform quelloffen zur Verfügung gestellt. In seinem Blog spricht Mark Little von Red Hat von weiteren Ankündigungen rund um die Zukunft von WildFly:

We’ll be making a lot of other announcements over the coming months around WildFly and several of our other projects and products, so watch out. You’ll also start to see a few other changes around our community developer efforts and JBoss.org, but I won’t spoil the surprise just yet! Mark Little

Wir sind gespannt, in welche Windrichtung sich die wilde Fliege treiben lässt…

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.