Suche
Die finale Phase der großen JAXenter-Umfrage 2018 hat begonnen

JAXenter-Umfrage: Das sind die Trend-Programmiersprachen 2018

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com / elwynn

Mit welchen Technologien wollen Sie sich 2018 beschäftigen? Diese Frage steht erneut im Mittelpunkt unserer großen JAXenter-Umfrage. Seit knapp drei Wochen läuft sie und die Leser unserer Portale JAXenter.de und JAXenter.com haben fleißig gevoted. Nun, da der Endspurt begonnen hat, ist es an der Zeit, ein kleines Zwischenergebnis zu präsentieren.

Seit 30. Januar läuft die JAXenter-Umfrage zu Ihren persönlichen Technologie-Trends 2018. Noch ist Zeit, mitzumachen. Lassen Sie uns wissen, mit welchen Themen Sie sich in diesem Jahr befassen wollen!

Vote here!

Zwischenstand: Programmiersprachen 2018

Der prominenteste Punkt in unserer großen JAXenter-Umfrage ist natürlich die Frage danach, mit welchem Programmiersprachen sich unsere Leserinnen und Leser 2018 befassen wollen. Überrascht hat uns das große Interesse an Java 6, 7 und 8 nicht gerade: 42 Prozent finden die älteren Versionen der Sprache wenigstens „interessant“. Unerwarteter war, dass sich sogar 62 Prozent 2018 mit Java 9 beschäftigen wollen, nur jeder fünfte findet Java 9 uninteressant. Für rund ein Drittel der Teilnehmer werden dieses Jahr auch die neuesten Versionen, Java 10 bzw. 11, eine Rolle spielen.

Zwei Programmiersprachen sind derzeit zweifelsohne oft Thema, auch in der Java-Welt: Kotlin und Googles C-Alternative Go. Bei unserer Umfrage erreichten sie hingegen nur gute Durchschnittswerte. So finden immerhin knapp 43 Prozent der Teilnehmer Kotlin wenigstens interessant, mit Go möchten sich 30 Prozent unserer Leser befassen.

Das Duo TypeScript und JavaScript (ECMAScript) erreicht bisher fast identische Umfragewerte. Während 13,5 Prozent der Teilnehmer TypeScript als „sehr interessant“ einstufen, sind es bei JavaScript (ECMAScript) 12,5 Prozent. Zieht man die Wertung „interessant“ mit hinzu kommen die Sprachen auf einen Wert von 42,8 Prozent (TypeScript) bzw. 41,9 Prozent (JavScript).

Scalas Beliebtheit ist seit unserer ersten großen Umfrage 2016 in jedem Jahr gewachsen und auch in diesem Jahr scheint es, als sei die JVM-Sprache, die Objektorientierung und funktionales Programmieren in sich vereint, der große Gewinner: Bisher finden knapp 48 Prozent der Teilnehmer Scala wenigstens interessant.

Von den Siegern zu Verlierern: C/C++ und C# erfreuen sich – bislang jedenfalls – keiner großen Beliebtheit bei unseren Lesern. Gleiches gilt auch für PHP, Swift, Groovy, Clojure und (J)Ruby.



Mitmachen!

Soweit also der Zwischenstand zum Thema Programmiersprachen. Die weiteren Technologie-Domänen: Frameworks, Software-Architektur, Data Storage, etc. werden wir uns in den nächsten Tagen anschauen.

Noch bis 1. März ist es möglich, die Endwerte der Umfrage zu beeinflussen. Verpassen Sie nicht Ihre Chance, mitzumachen: Ihre Meinung zählt!

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: