JAX TV: Agile Architecture and Design

Claudia Fröhling

Donald Rumsfeld hatte recht: es sind die unbekannten Unbekannten, die der Software-Entwicklung den Gar aus machen. Designentscheidungen, die zu früh getroffen werden, sind nichts anderes als Spekulationen ohne Fakten. Aber es braucht eine Architektur, bevor es los gehen kann. Neal Ford erzählt in seinem Talk von der W-JAX 2013 über die Spannung zwischen Architektur und Design in agilen Projekten, und diskutiert zwei Schlüsselelemente emergenten Designs. Der Tall beinhaltet sowohl proaktive (Test-driven Development), also auch reaktive (Refactoring, Metriken, Visualisierungen, Tests) Herangehensweisen für das Entdecken von Design, und diskutiert die Nutzung von maßgeschneiderten Attributen, DSLs und anderen Techniken, um die zu nutzen.

Neal Ford ist auch dieses Jahr wieder Gast der JAX: seine Talks legen den Fokus dieses Mal auf das Thema Continuous Delivery. Derweil startete heute der wohl größte Agile Day aller Zeiten in Mainz, das vollständige Programm findet sich auf der Konferenzseite.

English Abstract:

Donald Rumsfeld was right: it’s the unknown unknowns that are the real killers in software development. Design decisions made too early are just speculations without facts. But you must have architecture in place before you can do anything. Neal Ford’s session at W-JAX 2013 talks about the tension between architecture and design in agile projects, discussing two key elements of emergent design (utilizing the last responsible moment and harvesting idiomatic patterns) and how to de-brittlize your architecture, so that you can play nicely with others. This talk includes both proactive (test-driven development) and reactive (refactoring, metrics, visualizations, tests) approaches to discovering design, and discusses the use of custom attributes, DSLs, and other techniques for utilizing them. The goal of this talk is to provide nomenclature, strategies, and techniques for allowing design to emerge from projects as they proceed, keeping your code in sync with the problem domain.









Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: