Suche
Deadline 4. August

JAX Innovation Awards 2017 eröffnet: Nominieren Sie die innovativsten Beiträge zu Java & DevOps

Hartmut Schlosser

Die JAX Innovation Awards sind wieder da! Ab sofort können Sie Technologien, Organisationen und/oder Personen nominieren, die im letzten Jahr durch besonders innovative Beiträge auf sich aufmerksam gemacht haben.

JAX Innovation Awards 2017

Zum elften Mal werden im Rahmen der JAX Innovation Awards innovative Beiträge zur Welt der Software-Entwicklung ausgezeichnet. Bis zum 4. August können Sie Nominierungen über ein offenes Web-Formular vornehmen. Es stehen zwei Kategorien zur Verfügung:

Most innovative contribution to the Java Ecosystem

In dieser Kategorie geht es darum, die innovativsten Beiträge zum Java-Ökosystem zu identifizieren. Die Bandbreite reicht von Sprach-Features, Frameworks, Datenbanken bis hin zu Tools, JVM-Sprachen und mehr.

Innovation in software delivery & DevOps

In dieser Kategorie werden Technologien, Unternehmen, Organisationen und/oder Individuen ausgezeichnet, die innovative Beiträge in den Bereichen DevOps, Continuous Delivery, Cloud, Container-Technologien geleistet haben.

Nominieren Sie Ihre Kandidaten!

JAX Innovation Awards 2017 – So geht’s weiter

Die Nominierungen werden nach dem 4. August von der Awards-Jury geprüft und in eine offene Community-Abstimmung überführt. Einen Monat lang, vom 15. August bis zum 15. September, können Sie dann abstimmen und gemeinsam mit der Jury die Gewinner ermitteln.

Die Sieger ergeben sich aus 50% der Community- und 50% der Jury Votes. Die Preisvergabe findet am 10. Oktober im Rahmen der JAX London statt.

Die Mitglieder der Jury werden in Kürze bekannt gegeben!

JAX Innovation Awards 2016 – ein Blick zurück

Im letzten Jahr lauteten die Gewinner:

Most innovative contribution to the Java Ecosystem

1. Platz: Spring Boot
2. Platz: Camunda BPM
3. Platz: Apache Spark

Most innovative solution to software delivery and DevOps

1. Platz: Docker
2. Platz: Prometheus
3. Platz: Habitat

Special Honour Award

Pieter Hintjens

Special Jury Award

Der Special Jury Award ging im letzten Jahr an Let’s Encrypt. Die Laudation der Fachjury:

“Let’s Encrypt ist ein offener Zertifizierungsservice, der zum Wohle der Allgemeinheit eingerichtet wurde. Der Service stellt auf anwenderfreundliche Art und Weise digitale Zertifikate zur Verfügung, die es jedem ermöglichen, HTTPS (SSL/TLS) Verschlüsselung für Webseiten einzurichten.

Software auf einem Webserver kann mit Let’s Encrypt interagieren, um kostenlose Zertifikate zu erhalten, zu konfigurieren und bei Ablauf automatisch zu verlängern. Wie auch die unterliegenden Internet-Protokolle selbst ist Let’s Encrypt ein kollektives Unterfangen der Community, das sich der Kontrolle einer einzelnen Organisation entzieht.

Die Jury der JAX Innovation Awards ist der Meinung, dass Let’s Encrypt die Sicherheit des Internets deutlich verbessert hat, indem es Zertifikate für jeden einfach und kostenlos verfügbar gemacht hat. Zudem haben Suchmaschinenbetreiber klargestellt, dass die korrekte SSL/TLS-Verschlüsselung von Webseiten in der Tat ein Ranking-Faktor darstellt. Die Existenz von Let’s Encrypt ist ein Aufruf an die IT Community, dem Thema Sicherheit die ihm gebührende Aufmerksamkeit zu schenken.“

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.