JAX-Blog: Eclipse Runtime und Sonne satt

Hartmut Schlosser

Vorbei ist die Woche und hinter mir liegen einige Stunden auf der Schiene, auf der Straße und auf der JAX. Wenn auch nur für einen Abend und einen Vormittag – es hat sich aber trotzdem gelohnt. Für mich war es meine fünfte JAX. Passend zur JAX gab es das richtige Wetter in Mainz – Sonne satt am Rhein!

Leider war mein Zug verspätet, so dass ich nicht mehr soviel vom Eclipse Tools Day mitbekommen habe. Zur Entschädigung gab es aber eine schöne Reception mit leckerem BBQ und parallel dazu eine Keynote von Mik Kersten. Dafür, dass Miks Vorbereitung kurz zuvor auf einem Boarding-Pass stattfand, waren die Slides prima.

Nearly done converting brdng card scribbles to slides for #jaxcon keynote. Takeoff’s a good time for brainstorming http://twitpic.com/4sth04less than a minute ago via TweetDeck Favorite Retweet Reply

Mittwoch morgen war ich dann als erster mit meiner Session dran. Kai Tödter hatte den Eclipse Runtime Day organisiert, auf welchem ich etwas zu einer größeren Eclipse Server Anwendung erzählt habe.

Mit dieser Anwendung implementieren wir bei AGETO unser Full-Service eCommerce-Konzept. Das heißt im Prinzip, vom Online-Shop für den Kunden über die Verwaltungsoberfläche für den Shop-Manager und die Konsole für den Webmaster bis hin zur Integration beliebiger Drittsysteme muss die Anwendung alle Anforderungen erfüllen. Bei der Vielzahl der Mandanten und involvierten Dritt-Systeme war für uns entscheidend, dass wir eine Plattform zur Grundlage hatten, die uns die notwendige Flexibilität hinsichtlich Modularität, Versionierung und Wartung bietet.

Die Plattform basiert dabei ganz auf Eclipse Runtime-Komponenten: Die Equinox OSGi Runtime, darauf aufbauend weitere Technologien wie p2 für das Ausrollen von Software-Updates im Rechenzentrum, Jetty als Servlet Engine, RAP als Administrationsoberfläche für den Webmaster und Gyrex für das Cloud-Management.

Im Talk ging es um die Herausforderungen, die wir zu bewältigen hatten, die verschiedenen EclipseRT-Projekte miteinander zu kombinieren. Angesichts der frühen Stunde war die Resonanz ganz ordentlich. Im Anschluss hatten wir sogar noch Zeit für eine kurze Demo.


Gunnar Wagenknecht ist Softwareentwickler und beschäftigt sich am liebsten mit Server- und Anwendungsarchitekturen – insbesondere mit solchen, die Equinox/OSGi basiert sind. In seiner Hauptaufgabe bei der AGETO Service GmbH arbeitet er mit Begeisterung an Open Source Software, neu entstehenden Plattformen und Technologien und berät Firmen zu den Themen Eclipse und OSGi und wie diese Open Source erfolgreich für die Verwirklichung ihrer Geschäftsziele einsetzen können. Er ist ein sehr aktives Mitglied der Eclipse Community und erfolgreicher Contributor mit vielen Jahren Erfahrung in zahlreichen Eclipse Projekten. Als Mitglieder des Eclipse Technology PMC vertritt er dieses im Eclipse Architecture Council. Neben Eclipse plaudert er gern über Angeln, Tauchen und Familie bei einem guten Bier oder einem Glass trockenen, roten Barriquewein.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.