Suche

JAX 2014: Die ersten Sessions sind live

Hartmut Schlosser

Die JAX 2014 wird im kommenden Jahr vom 12. bis 16. Mai in der Mainzer Rheingoldhalle stattfinden. Die letzten Wochen haben wir zusammen mit den Konferenz-Advisorn fleißig die unzähligen Session-Vorschläge sondiert, die während der Call-for-Paper-Phase eingereicht wurden. Und jetzt ist es soweit: Eine erste Tranche des Konferenzprogramms wurde live geschaltet und steht zur Einsicht bereit!

Die JAX 2014 wird wieder vollgepackt mit über 250 Workshops, Special Days, Sessions und Keynotes parallel zu den Business Technology Days und der BigDataCon stattfinden. Das Hauptprogramm wird am 12. und am 16. Mai von Hands-on Workshops umrahmt, die sich einen ganzen Tag lang einem Thema widmen. Insgesamt wollen wir über 180 international renommierte Speaker und Trainer zur JAX einladen.

Was Sie also jetzt in der unteren Programmliste sehen, ist erst ein Bruchteil des zu erwartenden Programmes – wenn Ihre eingereichte Session nicht dabei sein sollte, heißt das noch nichts. Das Programm wird in den nächsten Tagen und Wochen Stück für Stück ergänzt und in die verschiedenen Special Days eingegliedert, die sozusagen das thematische Grundgerüst der JAX bilden. Schauen Sie also öfter mal auf der Konferenzseite vorbei oder folgen Sie für Update dem jaxcon-Twitter-Account, wenn Sie den Werdegang der JAX 2014 weiter im Auge behalten möchten.

Anmelden können Sie sich übrigens jetzt schon – das hat für Sie den Vorteil, dass Sie von den vergünstigten Frühbuchertarifen profitieren können. Neben einer Ersparnis von 300 Euro können Sie so den Agile Day gratis mitbesuchen und erhalten zudem ein Android-Tablet als Geschenk. Genaue Infos hierzu unter http://jax.de/2014/tickets.

Nun aber werfen wir einen Blick auf das bisherige JAX-Programm. Die folgenden Sessions sind schon einmal mit an Bord:

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.