Javeleon 2.0: Java-Klassen dynamisch laden

Hartmut Schlosser

Kennen Sie JRebel? Dann wissen Sie auch, dass das dynamische Updaten von Java-Anwendungen, ohne jedes Mal den kompletten Build-Prozess anstoßen zu müssen, erhebliche Produktivitätsgewinne mit sich bringt. Nun ist JRebel nicht das einzige Werkzeug, das dies erledigt – mit Javeleon betritt ein ernstzunehmender Konkurrent in der Version 2.0 die Bühne.

Javeleon ist ein dynamisches Update-System, das typen-sichere Aktualisierungen von Java-Programmen und Thread-sichere, lazy State Migration beherrscht. Entwickelt wird das Tool von der Universität Süddänemark, die auch den Download-Link bereitstellt.
In der Version 2.0 soll die Integration in JDK 7 und der Support für AspectJ verbessert worden sein. Eine vergleichende Feature-Liste zeigt Javeleon als funktionsvollständige Alternative zu JRebel, die auch in Benchmark-Tests mithalten kann.

Javeleon wird auf der Projektseite noch als „Forschungsprojekt“ bezeichnet, macht aber bereits einen ausgereiften Eindruck. Haben Sie selbst schon Praxiserfahrung mit dem Tool gemacht?

Javeleon-Entwickler Allan Gregersen berichtet auf seinem Blog, dass man derzeit am Support für den ersten Application Server arbeitet: JBoss 7.1. Beta-Tester dafür sind gerne willkommen, Kontakt kann über „support [at] javeleon.org“ hergestellt werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.