Sebastian Springer auf der iJS München 2019

Node.js Performance: Analyse-Techniken und Best Practices

Redaktion JAXenter

Wenn die Node-Anwendung zu langsam läuft, kann man einfach mal drauf los optimieren. Oder man analysiert erst. Sebastian Springer erklärt in diesem Talk von der International JavaScript Conference München 2019, wie man richtig vorgeht, um das meiste rauszuholen.

Manche Anwendungen stellen höhere Anforderungen an die Performance als andere. Aber auch, wenn die Geschwindigkeit nicht alles ist, sind Kunden halt nicht immer geduldig. Darum sind viele Entwickler versucht, einfach mal hier oder da eine schnelle Anpassung vorzunehmen, mit der man im Allgemeinen eine etwas bessere Performance erreichen kann. Dabei wird es dann aber oft belassen. Und das reicht nicht: Wer wirklich eine Verbesserung erreichen möchte, sollte erst analysieren, wo die Probleme liegen, wie Sebastian Springer in dieser Session von der International JavaScript Conference München 2019 erklärt. Der Speaker zeigt außerdem einige Best Practices für die Optimierung der Anwendungsperformance auf.
 

Der Speaker

Sebastian Springer is a JavaScript developer at MaibornWolff in Munich and is mainly concerned with the architecture of client-side and server-side JavaScript. He is a JavaScript consultant and lecturer and regularly conveys his knowledge at national and international conferences.

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: