Java EE 8 im nächsten Jahr?

Brennpunkt JavaOne: Community fordert Klartext zu Java EE, NetBeans und Java 9

Hartmut Schlosser

www.oracle.com/javaone

Java EEs Zukunft ungewiss, Java 9 verschoben, NetBeans an die Apache Foundation übergeben. Oracle hat sich in den letzten Monaten einiges an Klärungsbedarf aufgehalst. Gelegenheit dazu bietet die JavaOne, die nächste Woche in San Francisco stattfindet.

Die JavaOne startet am kommenden Sonntag, 18. September, mit der heiß erwarteten Java Keynote, die von 13:00–15:30 Ortszeit – d.h. für Daheimgebliebene: Sonntagnacht zwischen 22:00 – 0:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit – stattfindet.

Angekündigt haben sich neben Java-Plattform-Chef Mark Reinhold der Vice President of Development Georges Saab, Java Produktmanager Sharat Chander und Anil Gaur, der den offiziellen Titel des „Oracle Group Vice President, Cloud Application Foundation“ trägt. Eben jener Anil Gaur hatte Oracles monatelanges Schweigen zur Zukunft von Java EE 8 gebrochen und in einer Telefonkonferenz des JCP-Exekutiv-Komitees Oracles Pläne angedeutet, Java EE für verteilte Cloud-Systeme fit machen zu wollen.

Für weitere Details und auch einen zumindest groben Zeitplan für Java EE 8 hatte Gaur auf die JavaOne verwiesen. Und so richten sich die Augen und Ohren der Java-EE-Community am Sonntag auf Gaurs Auftritt in der Java-Keynote.

Java EE innerhalb des nächsten Jahres?

Zur Gerüchteküche um das Java-EE-8-Release hat im Vorfeld das Portal „The Register“ beigetragen, das eine E-Mail von Oracle-Architekt Bill Shannon eingesehen haben will, in der von einem Java-EE-8-Release innerhalb der kommenden 12 Monate die Rede war. Shannon wird dort folgendermaßen zitiert:

After considering the results of our survey and other feedback, we’ll adjust the plans for Java EE 8, with a goal of delivering Java EE 8 within a year.

Zu erwarten wäre, dass Gaur nun auf der JavaOne-Keynote die Ergebnisse der besagten Community-Befragung und auch die Resultate der seit des JCP-Meetings geführten Gespräche mit Community-Vertretern (z.B. die Treiber hinter der Microprofile-Initiative) thematisiert.

Bill Shannon hatte in der geleakten E-Mail vom 22. August davon gesprochen, dazu zu tendieren, Java EE 8 zügig über die Bühne zu bringen, um dann schnell die Planung für Java EE 9 angehen zu können. Die meiste der initial geplanten Arbeit für Java EE 8 sei bereits abgeschlossen und es komme nun darauf an, schneller als gewöhnlich die neuen Features anzugehen.

Java 9, NetBeans & More

Der Zustand des Modularisierungsprojektes Jigsaw dürfte ein weiterer Brennpunkt der JavaOne werden. Mark Reinhold hatte erst von kurzem angekündigt, Java 9 von März 2017 auf Juli 2017 verschieben zu müssen, weil Jigsaw noch weiteren Feinschliff nötig habe. Kommt das Dauerprojekt Jigsaw wirklich einmal zu einem zufriedenstellenden Ende?

Aber auch andere Themen werden spannend: Wie steht es eigentlich um JavaFX? Wie stellt sich Oracle zu NetBeans, das vor wenigen Tagen als Apache-Projekt vorgeschlagen wurde? Wie entwickelt sich das auf den letzten beiden JavaOnes stark promotete Java ME bzw. ME Embedded für IoT-Anwendungen? Wie sieht die langfristige Planung für Java 10 aus?

Jetzt ist es an Oracle, Antworten auf diese Fragen zu liefern! Weiteres dazu am Montag hier auf JAXenter.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: