JavaFX-Shader-Compiler Decora wird Open Source

Hartmut Schlosser

JavaFX-Entwickler dürfen sich über ein weiteres Stückchen Open Source freuen. Wie Richard Bair auf der OpenJFK-Mailingliste mitteilt, wird der JavaFX-Compiler Decora quelloffen weitergeführt.

Der Decora-Compiler wird im Zusammenhang mit grafischen Shader-Programmiersprachen wie OpenGL und Direct3D eingesetzt. Das JavaFX-Team verwendet eine eigene DSL namens Decora, um Shader-Effekte für OpenGL und D3D, aber auch um Java-Code und nativen SSE-Code zu generieren. Während des Build-Prozesses kommt der Decora-Compiler zum Einsatz.

Da das Projekt nicht Teil des JDK oder JRE ist, hat es bisher eher unbemerkt seine Arbeit verrichtet. Man hatte allerdings bereits mit dem Gedanken gespielt, die Decora-Shader-Sprache JSL zu promoten, damit die Community eigene Shader-Effekte schreiben könnten. In diesem Fall würde der Decora-Compiler dann Teil des JDK werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.