JavaFX-Messaging-Library RedFX wird Open Source

Hartmut Schlosser

Unter dem Namen RedFX wurde eine Library für die Remote-Kommunikation mit JavaFX Open Source verfügbar gemacht. RedFX stellt Funktionalitäten bereit, um Daten zwischen JavaFX-Anwendungen und/oder Server-Anwendungen auszutauschen. RedFX soll unnötigen Boilerplate-Code vermeiden und stellt die Infrastruktur für Synchronisation und Messaging bereit.

Technologisch besteht RedFX aus einem Client-Modul und einem Server-Modul. Während das Client-Modul als Library in einer JavaFX-Anwendungen eingesetzt wird, läuft das Server-Modul entweder integriert oder standalone auf dem Server und sorgt für die Daten-Synchronisierung.

Architekturplan RedFX. Quelle: http://redfx.org/technology.html

Ursprünglich wurde RedFX für JavaFX 1.3.1 geschrieben, ist nun aber auf JavaFX 2.0 portiert worden. Das Projekt ist auf http://redfx.org angesiedelt, der JavaFX-2-Port ist auch über http://java.net/projects/redfx zugänglich.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.