JavaFX kommt auf Android und iOS

Hartmut Schlosser

JavaFX wird bald auch Einzug auf Android und iOS Devices halten. Wie JavaFX-Projektleiter Richard Bair auf fxexperience bekannt gibt, hat das JavaFX-Team an Android- und iOS-Implementierungen gearbeitet, die nun in den nächsten Monaten Open Source gestellt werden sollen.

In einer Umfrage hatte sich das JavaFX-Entwicklerteam Ende 2012 nach der Bereitschaft der Community erkundigt, selbst Beiträge für iOS und Android Ports für JavaFX zu leisten. Das Feedback fiel positiv aus, und so sah man sich beflügelt, die Entwicklung in diese Richtung zu intensivieren. Die ersten Codeteile für iOS sollen bereits nächste Woche öffentlich gemacht werden. Derzeit wird noch die Build- und Test-Infrastruktur eingerichtet, um externe Community-Beiträge besser verarbeiten zu können.

Die Ports basieren auf einer bisher unveröffentlichten Version von Java SE Embedded für iOS/Android. Vorläufig werden sie nur in den Open-Source-Varianten OpenJDK und OpenJFX zur Verfügung stehen, die offizielle Roadmap für JavaFX und Java SE enthält die Ports noch nicht. Open-Source-Freunde wird dies nicht weiter stören, denn, wie Richard Bair es ausdrückt:

Open source goes where closed source does not!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.