JavaFX jetzt mit Linux-Support

Hartmut Schlosser

Das JavaFX-Team hat einen neuen Developer Preview Build veröffentlicht. Die JavaFX-2.1-Version mit der Buildnummer b09 bringt vor allem die SDK-Unterstützung für Linux mit. Nach Windows 32-Bit-, Windows-64-Bit- und Mac-OS-X-Systemen kann das JavaFX SDK nun also auf der vierten Plattform betrieben werden, was einen wichtigen Schritt in Richtung Zielvorgabe darstellt, eine plattformunabhängige UI-Technologie zur Verfügung zu stellen.

Getestet wurde das Linux-Paket gegen Ubuntu 10.04 mit einem JDK 7u2, erwartet wird die Kompatibilität auch zu anderen Linux-Distros. Nach Erreichen der „allgemeinen Verfügbarkeit“ soll die Linux-Variante auch in die Oracle Java-SE-Implementierung einfließen. Bis dahin gilt es indes noch einige Stabilitätstests zu bestehen, wofür Bugmeldungen wie immer hilfreich sind.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.