JavaFX-Entwicklung per Drag-n-Drop: JavaFX Scene Builder Public Beta

Hartmut Schlosser

Der JavaFX Scene Builder ist in einer öffentlichen Beta-Version erschienen. Es handelt sich um ein Layout-Werkzeug zur Entwicklung von JavaFX-Content, die JavaFX-eigenen FXML-Dateien lassen sich über Drag-and-Drop-Operationen erstellen. GUI-Komponenten werden einfach auf eine JavaFX Scene gezogen, der FXML-Code wird automatisch generiert.

Wie JavaFX-Chef-Entwickler Richard Bair berichtet, ist der JavaFX Scene Builder der erste Schritt für ein umfassendes Rapid Application Development Tool für JavaFX, das beispielsweise auch das Data Binding erledigen soll.

Die vorliegende Beta-Version wird als stabil bezeichnet und soll nun den kritischen Augen und Fingern einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das Community-Feedback soll über die weiteren Schritte entscheiden.

Der JavaFX Scene Builder lässt sich über das Oracle Technology Network kostenlos beziehen. Auf der JavaFX-Docs-Seite stehen diverse Anleitungen bereit, den Einstieg in das Tool zeigt unten stehendes Video.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.