JavaFX 2.0 – erste Reaktionen

Hartmut Schlosser

JavaFX 2.0 ist auf dem Weg. Im Rahmen des Early-Access-Programmes sind erste Kopien der RIA-Technologie an ausgewählte Entwickler gegangen. Als wohl wichtigste Neuerung hatte Oracle im September 2010 angekündigt, JavaFX über Java-APIs für Java-Entwickler zugänglich zu machen. Die Notwendigkeit, zunächst JavaFX Script zu erlernen, entfällt. Auch andere JVM-Sprachen sollen so auf JavaFX zugreifen können. Wie sind die ersten Reaktionen?

„JavaFX Junkie“ Dean Iverson lobt das neue Scene Graph API, das gut von Java aus ansprechbar sei und sowohl performant als auch Speicherplatz-schonend funktioniere. Der syntaktische Zucker von JavaFX Script – etwa Binding, Objekt-Literale, funktionale Programmierelemente – sei zwar nicht mehr verfügbar, die Zugänglichkeit des Arsenals an Java-Tools, IDEs und Testbibliotheken mache diesen Verlust allerdings mehr als wett.

Zudem könnten die JavaFX-Skript Funktionen durch den Einsatz anderer JVM-Sprachen wieder ins Boot geholt werden. Iverson hat es mit Groovy ausprobiert und sagt:

I can tell you that Groovy and JavaFX are a potent combination. Dean Iverson

Ein JavaFX-Plug-in für das Groovy-Framework Griffon zu schreiben, sei leicht von Hand gegangen. Das folgende Video zeigt das Ergebnis:

Auch Java-Champion Adam Bien beschreibt das EA-Release als überraschend performant. Die Integration in Java-Projekte sei einfach erledigt – durch den Einbezug einer einzigen Jar-Datei.

Sein Fazit:

The first impression of the Java FX 2.0 Early Access is far better, than expected so far… Adam Bien

Eine weitere Reaktion kommt von EA-Tester Eric Bruno:

My first impression? Impressive! Both my client and I are very excited by it. Eric Bruno

Technologisch scheint JavaFX auf Vordermann gebracht zu werden. Fragt sich allerdings, ob man angesichts der starken Konkurrenz aus dem Flex- und Silverlight-Lager damit nicht spät kommt. Oracles erklärtes Ziel ist es, JavaFX zur Nr. 1 Plattform für Rich Client Applications zu machen. Wie stehen dafür die Chancen?

Die Early-Access-Version von JavaFX 2.0 ist für JavaFX-Partner, JUG-Leiter und Java Champions verfügbar. Bewerbungen können hier abgegeben werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.