Meistgeklickt im vergangenen Jahr

Top 10 JAXenter-Videos 2019

Redaktion JAXenter

© Shutterstock.com / roobcio

Ob JAX oder W-JAX: Mehrfach im Jahr versammeln sich Java-Begeisterte auf Entwicklerkonferenzen. Um Ihnen auch nach der Konferenz die Möglichkeit zu geben, eine Session in Ruhe anzusehen, waren wir mit der Kamera vor Ort und haben ausgewählte Vorträge aufgenommen. Welche Videos im letzten Jahr besonders oft geklickt wurden? So viel sei gesagt: Neben Java Value Types und Spring Boot konnten Sie sich vor allem für das Thema Microservices begeistern.

Platz 10: Java 9 ist tot, lang lebe Java 11

Seit dem Release von Java 9 hat Oracle ein Rapid-Release-Modell für neue Java-Versionen etabliert. Im halbjährlichen Rhythmus kommen jetzt neue Featurereleases. Welche Neuerungen Java 9 bis 11 eigentlich im Gepäck hatten und welche davon für Java-Entwickler besonders spannend sind, zeigen Steffen Schäfer und Falk Sippach in ihrer Session von der W-JAX 2018. Unser Platz 10.

Platz 9: JavaFX – Der Status Quo in 2019!

Platz 9 ergattert JavaFX. In seiner Session auf der JAX 2019 gibt Hendrik Ebbers eine Übersicht zum aktuellen Stand von JavaFX im Jahr 2019 und zeigt, wie das UI-Toolkit auch mit Java 11 oder Java 12 erfolgreich zum Erstellen von Java-basierten Desktopanwendungen genutzt werden kann.

Platz 8: Aus javax werde jakarta – na und?

Wir haben uns mit Java-Champion Adam Bien über die aktuelle Situation rund um Jakarta EE unterhalten. Was bedeutet ein möglicher Wechsel des Namesspace von javax zu jakarta für die Anwender? Was bringen Projekte wie MicroProfile und Quarkus für Java Enterprise? Platz 8 unserer Video-Top-10 geht das Namespace von Jakarta.

Platz 7: API-Design: Tipps aus der Praxis

Für viele Entwickler ist die API-Entwicklung ein neues Feld mit neuen Herausforderungen. In seiner Session auf der W-JAX 2018 erklärt Thilo Frotscher alles zum Thema Namensgebung, Filterung, Pagination oder Limitierung der Ergebnisse.

Platz 6: Frontend-Architektur für Microservices

In seiner Session auf der JAX 2019 stellt Thomas Kruse Architekturansätze vor und betrachtet ihre jeweiligen Eigenschaften. Neben Self-contained Systems (SCS) und Micro Frontends liegt ein Augenmerk auf den Chancen, die sich dank des etablierten Web-Components-Standard v1 ergeben. Unser Platz 6.

Platz 5: Java Value Types: Eine Einführung

Die zweite Hälfte unserer Top-10 läuten die Java Value Types ein. In seiner Session auf der JAX 2019 gibt Peter Verhas eine Einführung in die neuen Features der Java Value Types. Und auch die Philosophie und praktischen Überlegungen zu Value Types werden behandelt.

Platz 4: Jakarta EE nach dem javax-Desaster – Kommt nun der Big Bang?

Die Zukunft von Jakarta EE wird aller Voraussicht nach ohne den Namespace javax stattfinden – zumindest, wenn es um die Weiterentwicklung der entsprechenden APIs geht. Diese Information traf die Community rund um Enterprise Java in der JAX-Woche wie ein Paukenschlag. Es gab viel zu besprechen. Tanja Obradovic, Jakarta EE Program Manager bei der Eclipse Foundation, stand uns Rede und Antwort. Spannendes Interview und unser Platz 4.

Platz 3: Spring Boot: Was es ist, was es kann & seine neuen Features

Bronze geht an Spring Boot. Gerade bei Java-Anwendungen im Cloud- und Microservices-Bereich hat sich Spring Boot als fleißiges Helferlein herauskristallisiert. Derzeit erhält es allerdings Gesellschaft von anderen Microservices Frameworks wie Eclipse MicroProfile. Was Spring Boot eigentlich ist, welche Features die neue Version im Gepäck hat und in welchen Situationen es sinnvoll ist, es einzusetzen, verrät Oliver Drotbohm im Interview.

Platz 2: DevOps: Datenbanken in Docker-Containern

Der Einsatz von Docker-Containern für Java-Applikationen gehört inzwischen zum Projektalltag. Allerdings scheuen sich Projektbeteiligte häufig davor, auch Datenbanken in Docker-Containern laufen zu lassen. Joakim Recht (Uber) zeigt in seiner Session von der DevOpsCon 2018, wie man Docker für Datenbanken verwendet. Der zweiten Platz auf dem Siegerpodest geht also an Datenbanken in Docker-Containern.

Platz 1: So implementiert man Event-driven Microservices!

Microservices haben ihre Vorzüge, bringen aber auch Nachteile mit sich. In seiner Session auf der DevOpsCon 2019 widmet sich Nikhil Barthwal den Herausforderungen, die bei der Implementierung entstehen und zeigt Lösungen für diese Problematik auf. Microservices stehen also hoch im Kurs und ergattern Platz 1 in unserem Top-10-Video-Ranking.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: