KW 3

Status Quo von Microservices, Oracle vs. Google & Git 2.25 – Unsere Top-Themen der Woche

Katharina Degenmann

Ohne Frage war die vergangene Woche eine Woche der Positionierung! Im meistgeklickten Video resümiert Eberhard Wolff die Geschichte der Microservices: Was waren unsere Hoffnungen, welche Versprechen haben sich bewahrheitet und wo stehen wir jetzt mit dieser Technologie? Auch Oracle und Google liefern sich einen Streit um Java-APIs ohnegleichen. Nun beginnen sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen, für eine Seite Partei zu ergreifen.

Microservices – ein Fazit

Inzwischen sind Microservices kein Hype mehr. Ganz im Gegenteil: Viele sind desillusioniert und glauben nun, dass Microservices viel zu komplex sind, um sie überhaupt erfolgreich nutzen zu können. Welche Hindernisse aber auch Erfolgsfaktoren es im Bereich Microservices gibt, zeigt Eberhard Wolff in seiner Session auf der W-JAX 2019.

Streit um Java-APIs: IBM und Red Hat unterstützen Google

Im Streit um die Nutzung der Java-APIs vor dem Supreme Court erhält Google nun weitere Unterstützung. Neben Unternehmen wie Microsoft, Organisationen wie Mozilla, Wikimedia und Einzelpersonen wie den Unix- oder Icann-Gründern ergreift nun auch Red Hat Partei für Google.

Git 2.25 ist da: Sparse Checkouts und teilweises Klonen

Das Versionskontrollsystem Git hat sein erstes Update im neuen Jahr erhalten und ordentlich an der Version 2.25 geschraubt. Das neue Release hat insgesamt 500 Commits von 84 Leuten vorzuweisen, wobei das Hauptaugenmerk auf der Vereinfachung des Sparse Checkouts liegt.

Datenbanken: Erfolgreicher Umzug in die Cloud

Was früher undenkbar schien, ist heute gängige Praxis: Datenbanken in der Cloud. Worauf man achten muss und wie sich die Migration erfolgreich umsetzen lässt, erklärt Ales Zeman, Sales Engineering Manager for Central Europe bei Quest Software, in diesem Artikel.

Java 14: Das JDK ist in der zweiten Rampdown-Phase

Mit Java 14 ist die dritte Version seit dem letzten Release mit Long-Term-Support in Arbeit. Java 12 und Java 13 wurden bzw. werden mit einer recht überschaubaren Anzahl an neuen Features ausgeliefert, für Java 14 wird sich dieses Schema aller Voraussicht nach ein wenig ändern. Trotz der neuen Veröffentlichungskadenz sind insgesamt 16 JEPs auf dem Weg ins JDK, unter anderem eine überarbeitete Version der Text Blocks und das Pattern Matching für instanceof. Nun hat die zweite Rampdown-Phase begonnen.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Von Februar 2018 bis Februar 2020 hat sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH gearbeitet, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: