Interview mit Björn Stahl

Microbenchmarks: Performanceoptimierung in Java

Katharina Degenmann

Microbenchmarks sind stark im Kommen und werden zunehmend mehr verwendet. Doch ist der Einsatz von Microbenchmarks wirklich immer effektiv? Und wo liegen mögliche Stolpersteine im Umgang mit Microbenchmarks? Im Interview von der W-JAX 2019 beantwortet Björn Stahl diese und weitere Fragen, und gibt einen umfassenden Einblick ins Thema.

Microbenchmarks können einiges zur Performanceoptimierung beitragen. Doch was sind Microbenchmarks eigentlich genau? Im Gespräch mit JAXenter-Redakteurin Katharina Degenmann erklärt Björn Stahl, was man unter Microbenchmark versteht und wann der Einsatz sinnvoll ist. Überdies verrät er, welche Vor- und Nachteile Gargabe Collectoren im Umgang mit Microbenchmark haben können.

Björn Stahl ist Senior Java Developer bei der LucaNet AG und arbeitet im TeamPerform. Dort kümmert er sich um die Analyse von Performanceproblemen und testet und entwickelt Tools die die Analysen vereinfachen. Nebenbei beschäftigt er sich weiter mit Microservices, High-Traffic-Low-Latency-Applications und Garbage Collection sowie Performancetuning.
Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: