Performance! Javalin - So geht's weiter

Javalin 3.6: Das November-Release ist da!

Katharina Degenmann

© Shutterstock / Eviart

Schnell, schneller, Javalin – oder genauer gesagt der Release-Zyklus des Webframeworks. Beinahe monatlich erscheint eine neue Version. Nun wurde Javalin 3.6 veröffentlicht. Mit an Bord sind zwei neue Features und zahlreiche Verbesserungen.

Das Webframework Javalin ist eine Mischung aus Java und Kotlin, mit dem sich sowohl Kotlin- als auch Java-Anwendungen gleichermaßen entwickeln lassen. Dabei soll es die Interoperabilität zwischen den Sprachen verbessern und dabei leichtgewichtig und übersichtlich sein. Javalin sei mehr Bibliothek als Framework, bei der es nicht viel zu erweitern braucht und die keine Annotationen beziehungsweise keine Reflexion benötigt. Alles gehe mit wenigen tausend Zeilen Code. Nun wurde die November-Version des Webframeworks präsentiert.

Javalin 3.6: Das ist neu

Ebenso wie das Webframework selbst, präsentiert sich auch Version 3.6 ziemlich übersichtlich. Gerade einmal zwei neue Features haben es ins aktuelle Release geschafft.

Zum einen wurde wieder im Bereich des OpenAPIs gearbeitet. Bereits in Version 3.0 erhielt das OpenAPI (Swagger) den langersehnten Support, allerdings wurde nun weiter daran geschraubt. In der neuen Version können nun Form-Parameter im OpenAPI-Plug-in dokumentiert werden. Ganz neu mit an Bord ist hingegen ein Basic-Auth-Plug-in.

Weitere Verbesserungen

Während die Zahl der Features eher überschaubar ist, gab es immerhin einige Verbesserungen. Dazu zählt etwa eine Debug-Logmeldung für Deserialisierungsfehler im Rahmen von Context#body(). Zudem werden hochgeladene Dateien nicht mehr im RAM zwischengespeichert und anstelle von Byte[] wird in binären WebSocket-Nachrichten nun byte[] verwendet. Außerdem sind Query-Parameter ab sofort in der Lage, gleiche Zeichen zu enthalten.

Überdies wurden in Javalin 3.6 auch ein paar Bugs gefixt. So wurde ein Protokollierungsfehler aufgrund eines fehlenden Pfadparameters im OpenAPI-Plugin behoben und ein Fehler in JavalinVue beim Ausführen von IDEs mit classpath repariert.

Alle Neuigkeiten gibt es im Detail auf der Homepage von Javalin zum Nachlesen.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina ist hauptberuflich hilfsbereite Online- und Print-Redakteurin sowie Bücher- und Filme-Junkie. Nebenbei ist sie Möchtegern-Schriftstellerin, die heimlich hofft, eines Tages ihr Geld als Kaffee-Testerin zu verdienen. Seit Februar 2018 arbeitet sie als Redakteurin bei der Software & Support Media GmbH, davor hat sie Politikwissenschaft und Philosophie studiert.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: