Marco Heimeshoffs Session auf der W-JAX 2019

Domain-driven UX Design – so geht’s

Redaktion JAXenter

Domain-driven Design ist ein Denkmuster, bei dem die Bedürfnisse der Kunden an oberster Stelle stehen. In seiner Session auf der W-JAX 2019 zeigt Marco Heimeshoff einige Praktiken und Muster mit denen Sie Ihr UI entwickeln.

Beim Entwurf mit DDD liegt der Fokus auf der Fachsprache und der soziotechnischen Strukturierung der Fachlichkeit. Das Ergebnis dieser Entwürfe findet derzeit häufig Anwendung im Backend von Softwaresystemen und es scheinen Methoden zu fehlen, um das Domänenmodell und die Vorteile semantischer Codes in die Benutzeroberfläche zu übertragen.

In diesem Vortrag lernen Sie eine Reihe erprobter Praktiken und Muster kennen, aus denen Sie wählen können, wenn Sie Ihr UI entwickeln. Zudem erfahren Sie, wie diese Muster mit den bereits vorhandenen Architekturen und Mustern des DDD verbunden sind. Werden Sie ein wahrhafter Full Stack Domain-driven Designer!

Marco Heimeshoff ist Trainer, Coach und Software Entwickler aus Deutschland. Marco liebt Domain-Driven Design und dreht gerne jeden Stein um, wenn man ihm Gehör und Sticky Notes leiht. Er ist fest davon überzeugt, dass lebenslanges Lernen, Fokus auf sprachliche Facetten und Empathie wichtige Grundlagen für qualitativ hochwertige Softwareentwicklung sind. Die Frustration über die ewig alten Methoden führten Marco zu DDD, agiler Software Entwicklung, funktionaler Entwicklung und CQRS mit Event Sourcing. Mit zehn Jahren Erfahrung in diesen Bereichen hilft er Teams bei Veränderungen und beim Lernen vom Code bis hin zur Kultur.
Java Whitepaper

Gratis-Dossier: Java 2020 – State of the Art

GraalVM, Spring Boot 2.2, Kubernetes, Domain-driven Design & Machine Learning sind einige der Themen, die Sie in unserem brandneuen Dossier 2020 wiederfinden werden!

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: