Java Performance: Version 1.4.2 des Benchmark-Tools JMH veröffentlicht

Michael Thomas

Das OpenJDK-Projekt JMH ist ab sofort in der Version 1.4.2 erhältlich. Bei dem über Maven Central verfügbaren Release handelt es sich um einen kleineren Patch, der einige wenige – z.T. jedoch nicht unerhebliche – Probleme bereinigt, die sich über die Weihnachtszeit zu erkennen gegeben haben.

So wurden beispielsweise die Benchmark-Listen bislang beschädigt, wenn IDEs das Projekt teilweise rekompilierten. So wurden durch das Speichern einer einzelnen Benchmark-Kompilierungseinheit sämtliche Metadaten aller anderen Benchmarks gelöscht, während das Speichern bezugsloser Dateien gar die Löschung der Benchmark-Metadatei selbst zur Folge hatte.

Eine Auflistung sämtlicher Bugfixes findet sich in der entsprechenden Release-Mitteilung.

Über JMH

JMH bietet ein Grundgerüst für das Bauen, die Durchführung sowie die Analyse von nano/micro/milli/macro-Benchmarks, die in Java oder einer anderen auf die JVM abzielenden Sprache geschrieben sind. Der empfohlene Weg für die Durchführung eines JMH-Benchmarks besteht dabei darin, Maven für das Setup eines Standalone-Projekts zu verwenden, das auf den JAR-Dateien der eigenen Anwendung beruht. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Benchmarks korrekt initialisiert werden und verlässliche Ergebnisse liefern.

Benchmarks können innerhalb eines existierenden Projekts und sogar innerhalb der IDE durchgeführt werden. Allerdings hat insbesondere Letzteres zur Folge, dass das Setup deutlich komplexer wird und die Ergebnisse weniger verlässlich sind.

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: