Java Magazin 4.2013 erschienen: Node.js & vert.x

Hartmut Schlosser

Das Java Magazin 4.2013 ist erschienen – das Titelthema der Ausgabe: Node.js & vert.x.

Die Beschäftigung mit Scripting-Frameworks weitet den Horizont – sagt Eberhard Wolff in seinem Leitartikel. Wer sich mit polyglotter Programmierung und JavaScript beschäftigen will und muss, sollte einen Blick in die neue Ausgabe des Java Magazins werfen. Wir nehmen vert.x und Node.js unter die Lupe und stellen außerdem Atmosphere vor – ein Framework, das mit verschiedenen Java-Technologien kompatibel für eine reibungslose Unterstützung von Protokollen wie WebSockets sorgt. Neugierig geworden? Dann werfen Sie doch einen Blick auf das komplette Inhaltsverzeichnis!

Ihre Java-Magazin-Redaktion

Twitter: @JavaMagazin

Google+: gplus.to/JavaMagazin

Inhalt Java Magazin 4.2013

Magazin

News

Bücher: DevOps für Developers

Bücher: Radikal führen

Java Core

Mixins mit ­Java-Bordmitteln

Realisierung von Mixins mittels AOP (AspectJ) oder Quellcodemodifikation (JaMoPP)

Jendrik Johannes und Michael Schnell

Titelthema

Node.js und vert.x – die nächste Generation

Durch die Diskussion um die Rechte an vert.x hat das Projekt viel Wind um sich gemacht. Am Ende hat es bei der Eclipse Foundation ein neues Zuhause gefunden. Die Aufmerksamkeit, die das polyglotte Webframework erfährt, wundert nicht – schließlich hat vert.x einige sehr spannende Ansätze, wie unser Autor Eberhard Wolff findet. Auch das vert.x-Pendant Node.js diskutieren wir. Christian Gross hat hinter den Hype und unter die Haube der hochgejubelten Plattform geblickt und sagt Ihnen, ob sie auch für Java-Entwickler interessant ist. Außerdem stellt Jeanfrançois Arcand sein asynchrones Framework Atmosphere vor, das in der JVM läuft – wie vert.x übrigens auch.

vert.x – alles wird alles

Polyglott – asynchron – modular

Eberhard Wolff

Node.js – hinter dem Hype

Sollte man sich als Java-Entwickler mit Node.js beschäftigen?

Christian Gross

Atmosphere

WebSocket-Portabilität auf der JVM

Jeanfrançois Arcand

Tutorial

Play – jetzt wird’s ernst!

Webentwicklung mit dem Play-Framework
Play, 2. Akt: Nachdem wir uns im ersten Teil unseres Tutorials mit den Grundlagen einer Play-Applikation beschäftigt haben, geht es nun weiter mit Fixtures, Bootstrapping, Forms und deren Validierung und ­Security. Auch die frisch erschienene Ver­sion 2.1 findet Erwähnung.

Yann Simon und Remo Schildmann

Web

Aber nicht die Bohne!

Wicket 6 und JSR 303 – Bean Validations

Martin Dilger

Spring ins OAuth-Vergnügen!

Implementierung eines OAuth-2.0-Servers mit Spring Security

Sven Haiges

Das dynamische Web

Leichtgewichtige Webanwendungen mit AngularJS und Java EE 6
Vom „Skript-Kid“ bis zum eingefleischten Java-Entwickler: Wer moderne Webanwendungen schreibt, kommt ohne JavaScript nicht aus. Ist es nicht besser, im Frontend ganz auf Java zu verzichten. Eine kleine CRUD-Anwendung zeigt, dass das geht: Im Backend setzen wir dazu komplett auf Java EE 6, während wir im Frontend Twitter Bootstrap und AngularJS verwenden.

Nils Preusker

Enterprise

Continuous Integration in großen Projekten

Vorteile mehrstufiger Integration und hoher Automatisierung

Kai Spichale

Kolumne: EnterpriseTales

Wie frag‘ ich die Datenbank? Typsichere dynamische Abfragen mit JPA

Lars Röwekamp und Arne Limburg

Java EE meets Smart Metering

Entwicklung einer Energiedatenmanagement-Anwendung mit Java EE 6

Andreas Bauer, Dino Tsoumakis und Tobias Zeck

Git in Kombination mit anderen Systemen

Ein wahrer Teamplayer
Softwareanwendungen können heutzutage nicht ohne Versionsverwaltung leben. Beim Großteil der Anwendungen werden dafür Systeme wie SVN oder CVS verwendet. Aber auch Git ist wegen seiner Flexibilität und vieler anderer Vorteile inzwischen sehr populär geworden. Besonders interessant wird der Einsatz von Git in der Verknüpfung mit den Features von SVN oder CVS in einem Projekt.

Walid El Sayed Aly

Retrospektive

Load Testing

Bernhard Löwenstein

Android360

Mobile Geräte verwalten

Fünf MDM-Anbieter im Vergleich
Immer mehr Firmen entscheiden sich dafür, mobile Geräte in den Arbeitsalltag einzubinden. Mit einem Mobile-Device-Management-System lassen sich diese Geräte sicher und zuverlässig verwalten. Auf dem Markt bieten zahlreiche Hersteller Lösungen an, darunter AirWatch, Symantec und MobileIron aus den USA. Wir vergleichen sie mit den europäischen Produkten Bunya und datomo.

Lukas Holzamer, Mario Tonelli und Christine König

We are family

Nexus 4 und Nexus 10 genauer unter der Lupe

Christian Meder

Emulierte Roboter

Den Android Emulator effektiv nutzen

Dominik Helleberg

O/R Mapping in ­Android

ORMLite, greenDAO und stORM

Lars Röwekamp und Arne Limburg

Agile

Fragen und Antworten

Warum Sie in Interviews nie die ganze Wahrheit erfahren

Chris Rupp und Dirk Schüpferling

App

Zusatzcontent in der App Ausgabe

Wer die aktuelle Ausgabe des Java Magazins auf dem Tablet (iOS oder Android) liest, darf sich über folgende Bonusvideos freuen:

Stuart Williams: Vert.x

Vert.x is an event driven application framework that runs on the JVM – a run-time with real concurrency and unrivalled performance. Vert.x then exposes the API in Ruby, Java, Groovy and JavaScript, with more language implementations to come. This talk will be an introduction to the vert.x architecture, programming model, typical patterns and then a look at what’s coming next in the framework and the component ecosystem developing around it.

60-Minuten-Session von der W-JAX 2012

René Preißel, Bjørn Stachmann: Git im Unternehmenseinsatz

Der dezentrale Ansatz von Git funktioniert hervorragend in Open-Source-Projekten: Viele Entwickler arbeiten weltweit verteilt, zeitlich versetzt und nur lose gesteuert an einem Projekt. Kann Git seine Stärken auch bei In-House-Projekten und in der Produktentwicklung ausspielen? Funktionieren die Open-Source-Workflows auch für Unternehmen? Mit welchen Problemen ist beim Umstieg zu rechnen?

45-Minuten-Session von der JAX 2012

Link-Tipps

Links und Downloadempfehlungen zu den Artikeln im Heft

Liste grafischer Git-Frontends und Tools: git.wiki.kernel.org/index.php/InterfacesFrontendsAndTools

Umfrage zu Versionierungssystemen im Februar 2010: http://martinfowler.com/bliki/VcsSurvey.html

Atmosphere-Framework auf GitHub: http://github.com/Atmosphere/atmosphere

Wicket 6 Bean Validations auf GitHub: https://github.com/dilgerma/wicket6-bean-validations

Tonr und Sparklr, OAuth-2.0-Beispielapplikationen von Spring Security: https://github.com/SpringSource/spring-security-oauth/tree/master/samples/oauth2

Zentrales vert.x-Modul-Repository: http://github.com/vert-x/vertx-mods

Beispielanwendung: Web-Apps mit Angular.js und JavaEE: https://github.com/nilspreusker/crm-demo

O/R-Mapping in Android: ORMLite: http://ormlite.com

greenDAO: http://greendao-orm.com/

stORM:https://code.google.com/p/storm-gen/

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.