Meistgeklickt im Monat Juli

Top 10 der Java-Geschichten im Juli

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com / roobcio

Während im Juni die Interessenlage der Community recht einseitig war, bringt der Juli eine größere Vielfalt in unsere Top 10: Die Einführung in das maschinelle Lernen mit Java und unser Interview zu VS Code und dem Language Server Protokol mit Erich Gamma waren beliebte Themen. Natürlich hat auch Pokémon Go es auf JAXenter geschafft. Doch den ersten Rang erreichte ein Thema, das endlich Klarheit in eine noch vor Kurzem sehr festgefahrene Diskussion bringt.

10. Maschinelles Lernen mit Java: Eine Einführung

Den zehnten Platz in Sachen Klicks erreichte im Juli Lars Schwabes Einführung in das maschinelle Lernen mit Java. Er erklärt darin, wie Machine Learning eigentlich funktioniert, welche Frameworks bei der Umsetzung helfen und wohin der Trend in Sachen Künstlicher Intelligenz geht.

9. Wie Otto das Sterben der Katalogversender überlebte

Weiter geht es mit Platz 9: Versandhändler Otto hat es als einer der wenigen Katalogversender ins digitale Zeitalter geschafft. Was auf technischer Seite dafür nötig war, darüber sprach Martin Kalsow, Tech Lead bei Otto, im Interview mit JAXenter.

8. Quellcode der Apollo 11 Mission liegt auf GitHub

Wie die Menschheit es auf den Mond geschafft hat, kann man sich jetzt genau ansehen: Der Code des Apollo-11-Computers liegt jetzt komplett auf GitHub und birgt einige Überraschungen. Unsere Leser klickten den Beitrag im letzten Monat auf den 8. Rang.

7. Pokémon Go: Reverse Engineering am Beispiel des Mobile Games

Auch auf JAXenter haben es die Pokémon geschafft, im letzten Monat sogar auf Platz 7: Am Beispiel von Pokémon Go zeigen die Entwickler von Applidium, wie Reverse Engineering funktionieren kann. Das Ableiten eines bereits fertigen Softwareprodukts ist manchmal notwendig, manchmal spielt man aus Konkurrenzgründen Detektiv und manchmal macht es vielleicht einfach nur Spaß.

6. Erzeugungsmuster mit Java 8 Lambdas

Platz 6 hat sich im Juli Michael Simons ergattert, der in diesem Fachartikel zeigt, wie moderne Programmierparadigma Muster (Pattern) in der Programmierung zwar nicht überflüssig, aber verständlicher und vor allen Dingen einfach anwendbar machen. Zudem legt er dar, wie mit Java 8 Lambdas eine sehr einfache Variante des factory Patterns und eine etwas aufwendigere Variante des builder patterns implementiert werden kann.

5. Java 8 + Java EE 7 – Auf diese Tricks setzen Entwickler aus Start-ups und Enterprise-Projekten

Der fünfte Rang geht in diesem Monat an Adam Bien: In seiner Session von der JAX 2016 stellt er Vorgehensweisen, Set-ups und Tricks aus kleinen Start-ups und klassischen Enterprise-Projekten vor, die den dortigen Entwicklern besonders gefallen haben.

4. Diese Technologien nutzt die Java-Community

Knapp die Medaillenränge verpasst: Wir haben uns die Ergebnisse einer Umfrage von Zeroturnaround angesehen, bei der 2.040 Entwickler nach ihren Vorlieben befragt wurden. Zudem haben wir einen Blick darauf geworfen, ob so mancher Trend hält was er verspricht. Was unsere Community in letzter Zeit dazu zu sagen hatte, haben wir ebenfalls zusammengefasst.

3. Nachhaltige Webarchitekturen: Warum REST und SPAs nicht immer die Lösung sind

Erste auf dem Treppchen ist Silvia Schreier. Sie hinterfragtin ihrem Fachartikel, warum der Architekturansatz „REST und Single-Page-Anwendungen (SPAs)“ heutzutage der einzige zu sein scheint. Sie hinterfragt dabei, ob alles, was REST genannt wird, wirklich REST ist und ob REST und SPAs immer die beste Lösung sind.

2. “Wir möchten, dass VS Code zum beliebtesten Code-Editor wird” [Interview mit Erich Gamma]

Die Silbermedaille unseres Juli-Rankings geht an unser Interview mit Erich Gamma. Er spricht darin über Microsofts neue, quelloffene Entwicklungsumgebung VS Code, die grundsätzlich offen für alle Programmiersprachen ist. Teil des Konzeptes ist ein spezielles Language-Server-Protokoll, mit dem die Unterstützung einer Sprache zentral implementiert und von beliebigen Tools konsumiert werden kann.

1. Oracle meldet sich zu Wort: Neue Pläne für Java EE 8 angekündigt

And the winner is…: Die lang ersehnte Reaktion von Oracle auf die Frage, wie es denn nun mit Java EE weiter gehen soll. Wie „The Register“ berichtet, hat Oracle-Sprecher Mike Moeller die Parole ausgegeben, Oracle stehe auch weiterhin hinter Java und insbesondere hinter Java EE.

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: