Suche
Forschungsobjekt Entwickler

Die beliebtesten Tools der Java-Entwickler

Melanie Feldmann

© Shutterstock / InnaVar

Manchmal kann man den Eindruck gewinnen, dass IT-Unternehmen die Arbeitsweise von Entwicklern besser erforschen als Jacques Cousteau die Weltmeere. Auch JetBrains hat mal wieder eine Umfrage gestartet und das Forschungsobjekt Entwickler unter die Lupe genommen. Es gibt viel interessantes, wenn auch wenig komplett überraschendes.

Rund 5.000 Entwickler hat der Hersteller von IntelliJ IDEA befragt. Java ist bei diesen die beliebteste Programmiersprache. 26 Prozent nutzen sie als ihre Primärsprache. Die meisten setzen dabei auf Java 8 (79 Prozent). 49 Prozent nutzen Java 7 und Java 6 noch rund zwölf Prozent. Zurzeit läuft auch unsere eigene Umfrage zur Nutzung der verschiedenen Java-Versionen hier auf JAXenter. Unsere Zahlen sehen ziemlich ähnlich aus: 76 Prozent Java 8 und elf Prozent Java 7. Bei uns schneidet Java 6 mit vier Prozent aber deutlich geringer ab. Wir sind gespannt wie schnell sich die Zahlen nach dem Release von Java 9 im September ändern werden.

Der beliebteste Application Server bleibt Tomcat

Der beliebteste Application Server ist und bleibt Apache Tomcat (68 Prozent). Jetty schafft es auf 26 Prozent, Wildfly und JBoss auf zehn Prozent. Glassfish und Weblogic liegen beide bei sieben Prozent. Websphere knapp dahinter mit sechs Prozent. Als Alternative setzen die Java-Entwickler auf Frameworks wie Netty, Spark (beide 13 Prozent) oder Undertow und Vert.x (beide vier Prozent). Zum Thema „Make JAR not WAR“ tendieren die befragten Entwickler mit 66 Prozent zu WARs, 58 Prozent zu JARs. Vier Prozent waren sich seltsamer Weise in der Umfrage nicht sicher, wie sie ihre Anwendungen deployen und laufen lassen.

Lesen Sie auch: Microservices-Trends 2017: Strategien, Tools & Frameworks

Spring ownt die Web-Frameworks

Bei den Web-Frameworks liegt Spring nicht nur eine Nasenlänge vorne. 51 Prozent nutzen Spring MVC und 37 Spring Boot. Immerhin zwölf Prozent kann Struts 2 auf sich verbuchen, Struts 1 kommt auf sechs Prozent. Play, JSF und GWT liegen ebenfalls bei sechs Prozent. Dropwizard wählen fünf Prozent, Vaadin immerhin drei Prozent.

Build-Systeme, Continuous Integration und Tracking-Systeme

Mit 71 Prozent dominiert Maven die Build-Systeme bei Java-Entwicklern. Gradle liegt auf 42 Prozent, Ant kommt auf 15 Prozent. Ebenfalls wenige Überraschungen gibt es bei den Continuous Integration Tools. 56 Prozent nutzen Jenkins. Travis liegt abgeschlagen dahinter bei 19 Prozent, ebenso wie GitLab mit 18 Prozent. Bei den Tracking-Systemen ist JIRA am beliebtesten (52 Prozent). GitHub Issues nutzen 31 Prozent und das Kanban-Tool Trello 20 Prozent.

Die komplette Umfrage gibt es hier.

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.