Java EE 8 ohne Konfigurations-JSR: Gibt es Alternativen?

Hartmut Schlosser

Der JSR für die Konfiguration von Java-EE-Anwendungen wird es nun definitiv nicht in Java EE 8 schaffen. Was Anatole Tresch von Credit Suisse vor einigen Tagen angekündigt hat, wurde nun von Reza Rahman, Java-EE-Evangelist bei Oracle, bestätigt. In einem Blogpost zieht Reza Alternativen in Betracht.

Java EE Configuration Deferred

Mit dem Configuration-JSR sollte es möglich werden, Java-EE-Anwendungen zentral über verschiedene Komponenten und Installationen hinweg zu managen. Initiator Credit Suisse hat sich nun aber von der Finanzierung dieses Projektes zurückgezogen, wohl vor allem wegen Uneinigkeiten über langfristige Support-Leistungen für die Referenzimplementierung und das zugehörige Technology Compatibility Kit (TCK).

Auf unbestimmte Zeit verschoben„, schreibt jetzt Reza Rahman und dankt nochmals Anatole Tresch für seine Bemühungen. Der JSR wäre einer der wenigen gewesen, der von einem Nicht-Java-EE-Vendor realisiert worden wäre, wenngleich Reza jetzt anmerkt, dass der JSR auch die Unterstützung von Oracle  gefunden und sich womöglich ein Führungsduo entwickelt hätte.

Alternativen

Wie dem auch sei, statt Trübsal zu blasen regt Rahman die Community dazu an, über alternative Wege nachzudenken, die Konfiguration von Java-EE-Anwendungen zu verbessern. Denn auch wenn kein eigener JSR zustande gekommen ist, könnten die Einzelprojekte selbst in diesem Sinne tätig werden.

Reza nennt Beispiele: Der <alt-dd> tag, die CDI-Annotation @Alternative, die JSF-Konfigurierung durch Project Stages oder entsprechende Features in DeltaSpike Core könnten ausgebaut werden. Besonders wirbt er für Funktionen in Maven wie Profiles und Replacer. Diese sind allerdings natürlich nur zur Build-Zeit verfügbar, während sich eine umfassende Java-EE-Konfiguration auch auf Deployment und Laufzeit beziehen müsste.

Immerhin steht noch der Plan, das Thema Java-EE-Konfiguration auf der kommenden JavaOne (28.9. bis 2.10.) weiter zu diskutieren. Anatole Tresch hat versprochen, dem Thema auch weiterhin treu zu bleiben – auch wenn er ohne Support seines Arbeitsgebers nicht in der Lage sein wird, signifikante Code-Beiträge zu leisten. Wer springt hier ein?

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: