Rafael Winterhalters Session von der JAX 2017

Java zu statisch? Mit Codegenerierung zur Laufzeit geht es dynamischer!

Redaktion JAXenter

Obwohl Javas strenges Typsystem Entwicklern dabei hilft, Fehler beim Coden zu vermeiden, beschränkt es natürlich auf der anderen Seite deren Flexibilität, die die Nutzung von dynamischen so attraktiv macht. In seiner Session von der JAX 2017 gibt Rafael Winterhalter, Software Consultant bei Scienta, eine Einführung in die Codegenerierung zur Laufzeit und erklärt, wie man dies auf der Java-Plattform nutzen kann.

Durch die Codegenerierung zur Laufzeit ist es möglich, ein wenig der Flexibilität dynamischer Sprachen zurück auf die JVM zu bringen. Viele aktuelle Java Frameworks setzen daher voll auf diesen Ansatz für die Implementierung von POJO-zentrischen APIs. Zudem stellt die Codegenerierung zur Laufzeit einen Türöffner für das Erstellen modularer(er) Anwendungen dar. Neben der generellen Einführung die Thematik der Codegenerierung zur Laufzeit, gibt Rafael Winterhalter Auskunft über die Vor- und Nachteile verschiedener Bibliotheken zur Codegenerierung wie ASM, Javassist, cglib und Byte Buddy.

Making Java more dynamic from JAX TV on Vimeo.

Rafael Winterhalter works as a software consultant in Oslo, Norway. He is a proponent of static typing and a JVM enthusiast with particular interest in code instrumentation, concurrency and functional programming. Rafael blogs about software development, regularly presents at conferences and was pronounced a JavaOne Rock Star. When coding outside of his work place, he contributes to a wide range of open source projects and often works on Byte Buddy, a library for simple runtime code generation for the Java virtual machine. For his work, Rafael received a Duke’s Choice award and was elected a Java Champion.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: