Steve Pooles Session von der W-JAX 2018

Java in der Cloud: Raus mit dem Alten und rein mit dem Neuen

Redaktion JAXenter

Im Laufe des letzten Jahres hat sich in Java, der JVM und dem Java-Ökosystem einiges getan. Doch es gibt noch so viel mehr zu tun, sagt Steve Poole (IBM) und zeigt in seiner Session von der W-JAX 2018, die wirtschaftlichen und technischen Kräfte, die die Entwicklung von Java vorantreiben. Außerdem wagt er einen Blick über den Tellerrand und erklärt, wie sich Java für die Cloud bereitmacht.

In seiner Session von der W-JAX 2018 erklärt Steve Poole, wie sich der Java Application Stack, die zugehörigen Open-Source-Technologien und das Java-Ökosystem verändern, um den Anforderungen der Cloud gerecht zu werden. Unser Speaker gibt eine Übersicht darüber, was sich bisher getan hat und was zukünftig zu erwarten ist. Ob verbesserter Speicherbedarf, neue Betriebsarten, unterschiedliche Deployment-Modelle oder sogar neue Hardware – die Zukunft von Java in der Cloud stellt immer höhere Anforderungen an Entwickler und IT-Teams. Frei nach dem Motto: „Raus mit dem Alten und rein mit dem Neuen.“

Steve Poole is Developer Advocate, DevOps practitioner (what ever that means) Long time IBM Java developer, leader, and evangelist. I’ve been working on IBM Java SDKs and JVMs since Java was less than 1. Also had time to work on other things including representing IBM on various JSRs, being a committer on various open source projects including ones at Apache, Eclipse, and OpenJDK. Also member of the Adopt OpenJDK group championing community involvement in OpenJDK. A seasoned speaker and regular presenter at JavaOne and other conferences on technical and software engineering topics.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: