And the winner is ...

Glückwunsch an den neuen Java Champion: Rafael Winterhalter

Michael Thomas

© Shutterstock.com/focal point

Das neueste Mitglied in der Riege der Java Champions – allesamt wahre Java-Enthusiasten – stammt aus Deutschland: Der Wahl-Osloer Rafael Winterhalter konnte den begehrten Titel für seine Verdienste um die Java-Community in Empfang nehmen.

Rafael Winterhalter ist als Software-Berater für den IT-Dienstleiter Bouvet in Oslo (Nowegen) tätig. Neben seinem Broterwerb mischt er jedoch auch in zahlreichen Open-Source-Projekten mit: So ist er nicht nur der führender Kopf hinter Byte Buddy, einem Projekt, dass für all jene interessant sein dürfte, die Bytecode-Manipulation verstehen und selbst anwenden möchten, sondern auch der Schöpfer von documents4j, einem Dokumentenformat-Konverter für Java. Für seine Arbeit an Byte Buddy konnte er 2015 den Duke’s Choice Award abstauben.

Des Weiteren betreibt Winterhalter, dessen Interessen insbesondere in den Bereichen Nebenläufigkeit, funktionale Programmierung und Instrumentierung liegen, einen eigenen Blog zum Thema Softwareentwicklung und tritt regelmäßig als Speaker auf den verschiedensten Konferenzen in Erscheinung – zuletzt auf Java-User-Group-Meetings in Oslo und Vestfold (Norwegen), auf der Øredev 2015 in Malmö (Schweden) sowie auf der JavaOne 2015, in deren Rahmen er u. a. über Code-Generierung zur Laufzeit referierte.

Last but not least ist Winterhalter ein aktives Mitglied der norwegischen Java User Group JavaBin (und Mitorganisator von JUG-Treffen) sowie des Programmkomitees von JavaZone, der größten norwegischen IT-Konferenz.

Über den Titel „Java Champion“

Der Titel „Java Champion“ wird von einem Oracle-gesponsorten Gremium an Personen verliehen, die sich in besonderem Maße für die Java-Community verdient gemacht haben. Nominiert werden können Leiter von Java-Projekten, Online-Portalen oder Java User Groups, wegweisende Java-Entwickler und -Architekten sowie führende Community-Persönlichkeiten, die Leistungen zur Java-Evangelisierung vollbracht haben. Rund 170 Java Champions gibt es bereits – eine Art „Hall of Fame“ für Java, die hier eingesehen werden kann.

Aufmacherbild: trophy for champion von Shutterstock / Urheberrecht: focal point

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: