Java API for WebSocket: Tyrus 1.6 implementiert JDK 1.7 Client Transport

Hartmut Schlosser

Das Java API for WebSocket erfreut sich wachsender Beliebtheit, gehört die asynchrone Kommunikation zwischen Server und Client doch zunehmend zum Standard moderner Webanwendungen. Das im JSR 356 spezifizierte API hält im Projekt „Tyrus“ seine Referenzimplementierung, deren Version 1.6 jetzt erschienen ist.

Mit Tyrus 1.6 wurde der JDK Client Transport eingeführt inklusive der Option, den Transport mit dem JDK 1.7 durchführen zu lassen. Gegenüber der früheren Lösung, den Client-seitigen Transport Layer durch das Grizzly Framework verwalten zu lassen, soll der JDK Client Support schlanker sein und sowohl weniger als auch kleinere jar files benötigen. Allerdings ist Grizzly weiterhin die Default-Einstellung, JDK 1.7 AIO muss also explizit eingestellt werden.

Ein weiteres nützliches Feature ist das Monitoring der Nutzung Server-seitiger Ressourcen. Die gesammelten Informationen lassen sich über JMX Beans extrahieren, derzeit sind Statistiken über Anzahl und Art der empfangenen bzw. gesendeten Messages sowie über die deployten Endpoints und die Anzahl der gleichzeitig verbundenen Clients verfügbar. Im User Guide gibt es zum JMX Monitoring bereits ein ausführliches Kapitel.

Vollständig werden die Neuerungen in Tyrus 1.6 im Entwicklerblog erläutert. Pavel Bucek erklärt dort auch, dass das Team an der Nutzung von Lambda-Ausdrücken beim Registrieren von Message Handler gearbeitet hat. In Tyrus 1.6 ist das jetzt wohl schon möglich, allerdings wird dafür noch ein Fix in der WebSocket API Spezifikation selbst nötig. In den nächsten Wochen darf man also mit einem kleinen Update der JSR 356 Spezifikation rechnen.

Die WebSocket-Spezifikation ist mittlerweile über drei Jahre alt und hat einige Überarbeitungen erfahren. Insbesondere Sicherheitsbedenken haben Änderungen im Protokoll bedingt. Mehr zu diesem Thema finden Sie im Artikel Server-Push und bidirektionale Kommunikation mit WebSockets hier auf JAXenter.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: