Interview mit Java Champion Lukas Eder

„Jigsaw wird nicht wichtig sein – wir haben bereits Maven und OSGi“

Gabriela Motroc

© Lukas Eder

Oracle kündigte vor kurzem die allgemeine Verfügbarkeit von Java SE 9 an. Obwohl das neue JDK mehr als 150 neue Features zu bieten hat, ist der Star des Releases das Java Platform Module System – auch bekannt als Project Jigsaw. Wir haben uns mit Lukas Eder, Gründer und Leiter des R&D bei der Data Geekery GmbH (der Firma hinter JOOQ), über seine favorisierten Java-9-Features, über ausgelassene Features, über Project Jigsaw und über das neue Versionsnummerierungsschema unterhalten.

Java SE 9 ist endlich da! Es kommt mit über 150 neuen Funktionen, darunter ein neues Modulsystem und etliche Verbesserungen, die mehr Sicherheit, mehr Skalierbarkeit und ein grundlegend besseres Performance-Management versprechen.

Der Star des Releases ist zweifelsfrei das Java Platform Module System – bekannt unter Project Jigsaw. Das Ziel des Projekts ist es, Entwicklern dabei zu helfen anspruchsvolle Anwendungen zuverlässig zu entwickeln und anschließend zu warten. Darüber hinaus ist es Entwicklern möglich nur die Teile des JDKs zu bündeln, die für den Betrieb einer Anwendung, die in die Cloud deployt wird, benötigt werden. Dementsprechend könnte man sagen, dass das Modulsystem auch das JDK flexibler macht.

Wer nicht gleich in das modulare Ökosystem von Java 9 eintauchen möchte, sollte wissen, dass die Möglichkeit besteht, auch ohne Module mit JDK 9 zu starten. Wie Georges Saab, Vice President of Deployment für die Java Platform Group bei Oracle, uns vor einigen Monaten sagte: „Der Klassenpfad funktioniert weiterhin. So werden wahrscheinlich die meisten Entwickler in die Arbeit mit Java 9 einsteigen“.

Wir haben uns mit Lukas Eder, Gründer und Leiter des R&D bei der Data Geekery GmbH (der Firma hinter JOOQ), über seine Lieblingsfeatures, über ausgelassene Features, über Project Jigsaw und über das neue Vesionierungsschema unterhalten.

Java 9 Features

JAXenter: Das Warten hat ein Ende – Java 9 wurde released. Welches ist Dein Lieblingsfeature und warum?

Lukas Eder: Die jshell ist gut dafür geeignet, schnell einige Dinge auszuprobieren. Die Scala REPL gefällt mir seit Ewigkeiten – ich freue mich, so etwas jetzt auch in Java zu sehen. Dazu empfehle ich ein wirklich gutes Beispiel von Michael Simons, der typsichere, dynamische jOOQ/SQL-Abfragen in NetBeans via jshell durchführt.

JAXenter: Gibt es Features, die Du gerne in Java 9 gesehen hätten, die aber nicht integriert wurden?

Lukas Eder: Unzählige! Allerdings sind schon einige in Arbeit und ich gehe davon aus, dass weitere Features mit Project Valhalla releaset werden – wann auch immer das passiert.

Lesen Sie auch: “Java 9 Release: „Das Hauptargument für Jigsaw ist die Modularisierung des JDK selbst“

JAXenter: Project Jigsaw ist endlich da. Was hältst Du von dem Modulsystem? Wirst Du mit oder ohne Module starten?

Lukas Eder: Als Library-Anbieter müssen wir Jigsaw selbstverständlich supporten und unsere Bibliothek modularisieren. Da ich allerdings keine allzu schnelle Java-9-Adaption erwarte, haben wir es nicht eilig. Wir haben dafür gesorgt, dass jOOQ auf Java 9 läuft, ohne ein Modul zu sein.

Java 9 ist eher ein Maintenance-Release, wie Java 6 oder 7.

JAXenter: Project Jigsaw sollte eigentlich ein Hauptmerkmal von Java 8 werden, wurde von Oracle allerdings verschoben. Stattdessen wurde es das Hauptmerkmal von Java 9. Hat sich das Warten gelohnt?

Lukas Eder: Absolut! Java 8 war ein wichtiges Release. Jigsaw hätte Streams, Lambdas, Default-Methoden, JSR-310 und die vielen anderen, kleinen, netten Features nur verzögert, ohne dem Ökosystem viel dafür zu geben.

Verstehe mich nicht falsch – Jigsaw ist für Oracle und die Zukunft des JDKs sehr wichtig, aber für die User wird es über eine längere Zeit nicht so wichtig sein. Wir arbeiten bereits Maven und OSGi und werden nicht sofort nach Jigsaw migrieren. Jigsaw zugunsten des Java-8-Releases zu verschieben war ohne Zweifel eine gute Entscheidung.

Wir haben dafür gesorgt, dass jOOQ auf Java 9 läuft, ohne ein Modul zu sein.

JAXenter: Oracle hat ein neues Versionsnummerierungsschema vorgeschlagen. Was halten Sie davon? Denken Sie, es ist eine gute Idee das Schema zu ändern?

Lukas Eder: Ich glaube, dass jemand bei Oracle aus einer Mücke einen Elefanten macht, damit niemand dort draußen auf die Idee kommt, interessantere Themen zu diskutieren.

JAXenter: Ist Java 9 eben so interessant wie Java 8?

Lukas Eder: Nein, es ist eher ein Maintenance-Release, wie Java 6 oder 7. Ich freue mich auf Java X (oder wie auch immer es heißen wird).

Vielen Dank!

Geschrieben von
Gabriela Motroc
Gabriela Motroc
Gabriela Motroc ist Online-Redakteurin für JAXenter.com. Vor S&S Media studierte Sie International Communication Management an der The Hague University of Applied Sciences.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: