Mehrheit für das Modulsystem in Java 9

Java 9 auf der Zielgeraden: JCP stimmt für Modulsystem Jigsaw

Hartmut Schlosser

(c) Shutterstock / Lyusaren

Das Java-9-Modulsystem Jigsaw wurde vom Exekutiv-Komitee des JCP angenommen. Mit 24 von 25 möglichen Ja-Stimmen fiel das Ergebnis im „Reconsideration Ballot“ deutlich für die überarbeitete Spezifikation des JSR 376 aus. Allein Red Hat hat sich der Stimme enthalten.

Ja für Jigsaw = Ja für Java 9

Am 8. Mai hatte das Exekutiv-Komitee des Java Community Process (JCP) noch gegen die Jigsaw Public-Review-Spezifikation gestimmt und damit die Vorlage einer überarbeiteten Fassung erzwungen. In der jetzt zu Ende gegangenen zweiten Abstimmungsrunde hat sich eine deutliche Mehrheit für diese neue Fassung des Java-9-Modulsystems entschieden.

Von den 25 Mitgliedern des JCP-Exekutiv-Komitees gab es 24 Ja-Stimmen:

Ergebnisse des JSR 376 – Public Review Reconsideration Ballot: https://jcp.org/en/jsr/results?id=6016

Einzig Red Hat hat sich der Stimme enthalten. Das Unternehmen war einer der hauptsächlichen Kritiker der ursprünglichen Spezifikation gewesen und hatte in der ersten Abstimmungsrunde noch mit „Nein“ gestimmt, zusammen mit 12 weiteren JCP-Komitee-Mitgliedern.

Seine jetzige Enthaltung im Reconsideration Ballot kommentiert Red Hat damit, dass in den vergangenen 30 Tagen zwar Fortschritte erzielt worden seien, um innerhalb der Jigsaw-Expertengruppe einen breiteren Konsens zu erzielen. Doch existierten im aktuellen Jigsaw-Vorschlag noch immer einige Problempunkte, die die Akzeptanz von Jigsaw in der Community beeinträchtigen könnten:

We believe that there are a number of items within the current proposal which will impact wider community adoption that could have been addressed within the 30 day extension period for this release.

Dennoch hat Red Hat dieses Mal nicht mit „Nein“ gestimmt. Grund dafür ist, dass man das Java 9 Release nicht weiter aufhalten will. Insbesondere zeigt sich Red Hat zufrieden mit der vorgeschlagenen Änderung der Release-Politik, derzufolge Java-Releases in Zukunft häufiger kommen sollen. Das ermögliche eine Anpassung des Modulsystems auf der Basis etwaigen Community-Feedbacks.

However, we do not want to delay the Java 9 release and are happy with the more aggressive schedule proposed by the Specification Lead and EG for subsequent versions of Java because getting real world feedback on the modularity system will be key to understanding whether and where further changes need to occur.

Lesen Sie auch: „Es gibt kein Java 9 ohne Jigsaw“ – Interview mit Georges Saab

Jigsaw, ja aber…

Damit trifft Red Hat den Tenor vieler anderer JCP-Mitglieder, die in der ersten Abstimmung noch mit Nein gestimmt hatten: Nicht überall ist man einverstanden, doch Fortschritte werden allgemein anerkannt. So z.B. Hazelcast:

Hazelcast voted yes as we think positive progress has been achieved over the last weeks. Even though there are still some issues open we have the feeling that those issues are minor and can be addressed in a later release of the JPMS.

Die Jigsaw-Spezifikation ist somit akzeptiert. Einer Veröffentlichung von Java 9 mit Modulsystem am 21. September 2017 steht damit prinzipiell nichts mehr im Wege.

Mehr zum Thema:

Java 9 Tutorial: Wir bauen einen Paketshop mit Jigsaw

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.