Steffen Schäfers & Falk Sippachs Session auf der W-JAX 2018

Java 9 ist tot, lang lebe Java 11

Redaktion JAXenter

Seit dem Release von Java 9 hat Oracle ein Rapid-Release-Modell für neue Java-Versionen etabliert. Im halbjährlichen Rhythmus kommen jetzt neue Featurereleases. Welche Neuerungen Java 9 bis 11 eigentlich im Gepäck hatten und welche davon für Java-Entwickler besonders spannend sind, zeigen Steffen Schäfer und Falk Sippach in ihrer Session von der W-JAX 2018.

Um nicht im Supportwahnsinn zu versinken, wird Oracle nur noch bestimmte Versionen langfristig unterstützen. Das erste dieser LTS-Releases ist Java 11, welches Java 8 als letztes klassisches Release mit langfristiger Unterstützung beerbt hat. Steffen Schäfer und Falk Sippach verschaffen in ihrer Session von der W-Jax 2018 einen Überblick über die Neuerungen der vergangenen drei Major-Releases (Java 9, 10, 11) und zeigen, was für Java-Entwickler wichtig sein könnte.

Lässt man das Modulsystem (JPMS/Jigsaw) außer Acht, haben die Java-Versionen 9 bis 11 nämlich noch viele andere, spannende Änderungen mitgebracht. Neben den Sprachänderungen wie „Local Variable Type Inference“ werfen sie einen genauen Blick auf die vielen kleinen Erweiterungen der JDK-Klassenbibliothek.

Steffen Schäfer ist Entwickler, Berater und Trainer bei OIO Orientation in Objects GmbH in Mannheim. Als Entwickler beschäftigt er sich u. a. mit den Bereichen Webentwicklung und Build-Management. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Softwaremodularisierung mit OSGi und Jigsaw sowie Softwarearchitektur im Allgemeinen.

Falk Sippach hat über fünfzehn Jahre Erfahrung im Java- und JavaScript-Umfeld und ist als Trainer, Softwareentwickler und Projektleiter bei der OIO Orientation in Objects GmbH tätig. Wenn er dazu kommt, schreibt er Blogeinträge und Artikel und tritt gelegentlich bei Konferenzen auf. In seiner Wahlheimat Darmstadt organisiert er mit anderen die örtliche Java User Group.

W-JAX 2019 Java-Dossier für Software-Architekten

Kostenlos: Java-Dossier für Software-Architekten 2019

Auf über 30 Seiten vermitteln Experten praktisches Know-how zu den neuen Valuetypes in Java 12, dem Einsatz von Service Meshes in Microservices-Projekten, der erfolgreichen Einführung von DevOps-Praktiken im Unternehmen und der nachhaltigen JavaScript-Entwicklung mit Angular und dem WebComponents-Standard.

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: