Wochenrückblick

Java 9, Eclipse Oxygen und openHAB 2.1 – unsere Top-Themen der Woche

Hartmut Schlosser
© Shutterstock.com / Bohbeh

© Shutterstock.com / Bohbeh

Große Releases, wichtige Neuigkeiten, spannende Artikel – die Highlights der letzten Woche lassen nichts zu wünschen übrig. Wir fassen zusammen, was in der Java-Szene passiert ist.

Bahn frei für Java 9

Mit einem Paukenschlag begann die letzte Woche: Das Exekutiv-Komitee des JCP hat in der zweiten Abstimmungsrunde für Jigsaw gestimmt. Mit 24 von 25 möglichen Ja-Stimmen fiel das Ergebnis im „Reconsideration Ballot“ deutlich für die überarbeitete Spezifikation des JSR 376 aus. Bahn frei also für das Java-9-Release am 21. September.

Eclipse Oxygen ist da

Ein zweites Highlight gab es Mitte der Woche: Eclipse Oxygen, die neue Version der Eclipse-Entwicklungsumgebung, ist am Mittwoch erschienen. Wir haben uns die wichtigsten Neuerungen in Eclipse 4.7 angeschaut: den Java-9-Support, die Plattform-Verbesserungen, den JavaScript-Editor, das Docker Tooling und vieles mehr…

Smart Home jetzt noch smarter

Ein weiteres Release hat große Aufmerksamkeit auf JAXenter erhalten: Das Heimautomatisierungsprojekt openHAB gibt es ab sofort in Version 2.1. Projektleiter Kai Kreuzer hat uns die Highlights des Release zusammengefasst: Darunter ist z.B. eine erste Version eines ZigBee Bindings, mit dem man direkten Zugriff auf Philips-Hue-Leuchten erhält.

Backend meets Frontend: Web-UIs mit Java erstellen

Auch eine neue Artikelserie ging letzte Woche an den Start: JAXenter-Autor Sven Ruppert wünscht sich die Einfachheit vergangener Zeiten zurück und zeigt, wie man als altgedienter Java-Backend-Entwickler einfach User Interfaces fürs Web bauen kann. Seinen großen Auftritt hat dabei das Webframework Vaadin.

JavaFX im Web

Bei immer mehr Projekten auch im Enterprise-Bereich spielt die Webfähigkeit eine große Rolle. Hier fehlt im JavaFX-Bereich bislang die Unterstützung von Web, die die Technologie zu einem vollständigen Cross-Plattform-Ansatz machen würde. In seiner Session von der JAX 2017 stellt Tobias Bley jpro vor: Mit dieser Technologie lassen sich JavaFX-Anwendungen ohne Java-Plug-in im Browser ausführen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.